Bestätigte Bands im Line-Up

Passenger

+
Passenger

Scheeßel - Anfang letzten Jahres wusste Mike Rosenberg, dass sich sein Leben verändern wird. Nur in welchem Ausmaß dies passieren sollte, war ihm damals nicht bewusst.

Hätte jemand dem aus Brighton stammenden Singer/Songwriter, besser bekannt als Passenger gesagt, dass er 2013 mit seiner herzergreifenden Ballade „Let Her Go“ in mehr als 20 Ländern an der Chartspitze stehen würde, er hätte es nicht geglaubt. Ganz besonders erstaunt ihn noch heute die Tatsache, dass zigtausende Fans kommen, nur um ihn allein auf gigantischen Bühnen live zu sehen.

Mit „Whispers“ veröffentlicht Passenger nun Anfang Juni sein mittlerweile sechstes Studioalbum. Es klingt optimistischer, heller, fröhlicher. “This is easily the most ‘up’ album I’ve ever made.” sagt der 30-jährige selbst.

Die meisten der elf neuen Songs entwickelte er auf Reisen durch die Kontinente, Straßen und Clubs der Welt. Was man auf „Whispers“ hört, sind Geschichten – einige davon wahr, andere erfunden. Sie erzählen von der Liebe, dem Tod, dem Aufwachen, dem Älterwerden und davon, die Dunkelheit zu vertreiben. Dabei beweist Passenger, dass er in seinen Liedern genauso mitreißend witzig sein kann wie bei den Geschichten, die er auf der Bühne erzählt.

Die erste Single vom Album ist das nostalgische „Heart’s On Fire“. Wie bei Passenger mittlerweile nicht anders zu erwarten, ist das Liebeslied jetzt schon ein voller Erfolg in den Charts. Aber Passenger wäre nicht er selbst, wenn er nicht weiterhin das machen würde, was für ihn seit er solo Musik macht, an oberster Stelle steht: Straßenmusik. „Das mache ich immer noch am liebsten“, sagt der Sänger, „es ist die ehrlichste Art, Musik zu machen, für jeden zugänglich und vor allem kostenlos. Was könnte es besseres geben als das?“

Auf dem neuen Album „Whispers“ sind neben der Gitarre eine Vielzahl weiterer Instrumente wie Glockenspiel, verschiedene Percussion-Instrumente, Klavier, Flöte, Klarinette und Mundharmonika zu hören. Bisher setzte Passenger bei Live-Konzerten meist auf seine Qualitäten als Solo-Künstler und beschränkte sich auf eine minimale Instrumentierung.

http://passengermusic.com/

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Kommentare