„Akustik geht immer“

Tipp zum Hurricane-Festival 2013 von Detlev Kaldinski: Alt-J

Scheeßel - Einer, der das Hurricane kennt wie wohl kaum ein zweiter, ist Detlev Kaldinski. 15 Jahre lang war der Scheeßeler Pressesprecher und Organisator der Polizeieinsätze beim Festival.

Selbst Teilnehmer der legendären Vorläufer der Veranstaltung 1973 und 1979, wird er die diesjährige Auflage mit ganz neuen Augen und Ohren wahrnehmen: Der Anfang des Jahres nach Buchholz gewechselte eingefleischte Musikfan ist zum ersten Mal als Privatperson dabei. Er freut sich darauf, „endlich mal in Ruhe eine Band anhören zu können.“

Auch wenn im diesjährigen Line-Up keine seiner Lieblingsbands vertreten ist: „Gute Akustik-Sachen gehen immer!“ Er freut sich unter anderem auf Alt-J, „die hat mir Veranstalter Folkert Koopmanns empfohlen.“ Die Band aus dem englischen Leeds um Sänger Joe Newman verbindet mit ihrer Mischung aus elektronischer Folkmusik Samples, Synthesizer und Soundschnipsel, gepaart mit zarten Akustikgitarren – eben ein echter Geheimtipp.  hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.