Highlights und Routine

Solide, aber nicht überragend

+
Funktionieren auf jedem Festival: Deichkind.

Scheeßel - Von Lars Kattner. Nun ist es Geschichte, das Hurricane 2013. Und um eines gleich vorweg zu nehmen: In die Annalen der Festival-Geschichte wird es vermutlich nicht eingehen. Solide ja, aber Musikgeschichte wurde sicher nicht geschrieben.

Headliner Rammstein zeigte genau das, was die Fans erwarten: viel Pyro, viel Provokation – aber dem ein oder anderen Besucher mangelte es an Seele. Auch The Hives oder Billy Talent spulten ihr Festival-Programm maximal routiniert herunter. Und ob ein Festival der richtige Platz für die Ausnahmekönner von Portishead ist, darf trotz aller musikalischer Qualität zumindest bezweifelt werden.

Aber natürlich gab es wie in jedem Jahr auch positive Überraschungen. So gelang es Parkway Drive, Boysetsfire oder dem genialen Steve Wilson (mit einem leider viel zu kurzen Auftritt) ihre Power und Energie auf das Publikum zu übertragen.

Bands und Menschen am Hurricane-Sonntag

Bands und Menschen am Hurricane-Sonntag

Bands und Fans am Hurricane-Sonntag

Ganz hoch in der Gunst der Besucher standen zudem die Auftritte von The Kyteman Orchestra, Passenger und den Chart-Stürmern Macklemore & Ryan Lewis sowie den Indie-Rockern Editors. Und dann gibt es natürlich noch die Kapellen, die mit ihrer Musik eigentlich auf jedem Festival funktionieren: Gogol Bordello, Deichkind und Ska-P.

Ach ja, zumindest die Mitglieder einer Band werden wahrscheinlich noch ihren Enkeln von ihrem Auftritt erzählen: Die Rotenburger Lokalhelden „Who killed Frank?“ genossen ihren Auftritt zwischen den Schwergewichten der Branche sichtlich. 

Samstag: Bands, Campingplatz und endlich Sonne

Bands und Festivalisten am Samstagabend

Hurricane-Samstag: Bands, Campingplatz und endlich Sonne

Bands und Fans am Samstag 

Der Campingplatz am Samstag

So knutscht das Festival

So knutscht das Hurricane-Festival

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Kommentare