„Die gehen einfach gut ab!“

+
Fahrlehrer Thomas Rathjen mag es krachig.

Scheeßel - Wenn Fahrlehrer Thomas Rathjen und seine Schüler musikalisch auf einer Linie liegen, dann kann es schon mal passieren, dass Rammstein aus den Boxen des Fahrschulwagens dröhnt.

Die hat der Scheeßeler vor einigen Jahren live auf dem Hurricane gesehen und wird sie sich auch morgen Abend nicht entgehen lassen. Für den Ticketkauf habe das jedoch keine Rolle gespielt: „Ich hatte einfach mal wieder Lust und habe mir mit Frühbucherrabatt eine Wildcard gekauft, als das Line-Up noch gar nicht feststand“, erzählt Rathjen. Bei den Gesprächen mit seinen Fahrschülern fallen immer mal wieder Bandnamen, „die meisten sagen mir aber nichts“, gibt er zu. Erst, wenn er die Songs im Radio höre, wüsste er: „Die kenn’ ich doch!“.

Der Fahrschulbetrieb während des Hurricanes läuft weiter – wenngleich auch eingeschränkt: „Wenn man in dieser Zeit zusätzliche Praxisstunden oder gar eine Prüfung ansetzt, winken die meisten Jugendlichen nur ab“, schmunzelt der zweifache Familienvater.

Neben Rammstein und Deichkind freut sich Rathjen besonders auf Frittenbude: „Die gehen einfach gut ab!“ Ein Geheimtipp sind die Elektropunker spätestens nach dem Konzertabbruch 2010 wegen zu großen Andrangs längst nicht mehr. Und auch wenn ihr letztes Album in Fachkreisen als schlau, stylish und anstrengend gilt: Auch auf dem Festival darf man sich auf die Livewirkung der Anarchosounds freuen, und auf Songs, die durch die Decke gehen – vielleicht auch bald durch die des Fahrschulwagens. n hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Meistgelesene Artikel

Kommentare