“Thank you, Hurricane!”

Scheeßel - Ohne Twitter geht auch auf der grünen Wiese inzwischen nichts mehr. Lesen und gelesen werden – der Kurznachrichtendienst erfreut sich sowohl bei Besuchern als auch unter den Bands und Solo-Künsltern großer Beliebtheit.

Letztere scheinen im Übrigen ihren Auftritt in vollen Zügen genossen zu haben, wovon die Tweets zeugen. Hier eine Auswahl:

“Well the sun came out just as we came on stage. Can`t wait for Southside-Festival tomorrow”, twitterte das irische Alternativerock-Quartett Kodaline kurz nach seinem Gig auf der Blue-Stage am Nachmittag. “Thank you Hurricane!”, teilten die Kanadier Arkells - wohl noch ganz unter dem Einfluss ihres gefeierten Auftrittes stehend, mit. US-Singer-Songwriter Ron Pope hat dem Vernehmen seines Tweets nach gleich selbst zur Kamera gegriffen: “Tag you photos from today and I'll repost some tomorrow!!!”

Schon im Vorfeld hatten einzelne Künstler ihre Vorfreude via Twitter kundgetan, etwa die Indiepop-Zwillinge Tegan and Sara: “So excited to be playing @hurricanefstvl today! We're playing at 7pm on the Blue stage!” Oder die Southern-Metal-Band Everytime I die aus Buffalo, New York: “Guten morgen, Hurricane Festival! Meet us today in front of the Red Stage at 18:30 for a good old fashion mud mosh.” lw

Rubriklistenbild: © Kattner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare