Beamte werden fündig

Anreise zum Hurricane: Polizei setzt auf Kontrolle

+
In mehr als 20 Fahrzeugen sind die Teams gestern fündig geworden.

Scheeßel - Die Vorhut der ersten Fans des Hurricane-Festivals hat bereits auf den Campingplätzen ihr Quartier bezogen. Zuvor mussten die Anreisenden gestern jedoch einen der Kontrollpunkte der Polizei auf den Zufahrtsstraßen passieren.

Die Polizei setzt auf Kontrolle zum Schutz der mehr als 73 000 Menschen, die sich an diesem Wochenende beim Musikfestival auf dem Eichenring aufhalten werden. Die Beamten sind auch in diesem Jahr auf der Suche nach Drogen, Waffen oder anderen verbotenen Gegenständen.

„Das Hurricane ist seit der ersten Auflage aus Sicht der Polizei ein ruhiges Festival mit eigentlich durchweg friedlichen Fans“, lobt Polizeisprecher Heiner van der Werp. „Doch das Wochenende ist kein rechtsfreier Raum“, unterstreicht der Beamte.

Mit routiniertem Blick kontrollierte Oberkommissar Jürgen Pavone, der auf der B 75 in Höhe des Sottrumer Schützenhauses Position bezogen hatte, jedes Auto, bis der nächste Kandidat herausgewunken und auf den angrenzenden Parkplatz dirigiert wurde. Verteilt auf mehrere Kontrollplätze, inspizierten dort 24 Beamte in Uniform Insassen und Fahrzeuge. Bei Bedarf mussten die Hundeführer mit ihren Rauschgiftspürhunden ran, um die Verstecke aufzuspüren. Unterstützt wurden die Beamten dabei von 15 Kollegen vom Zoll.

In mehr als 20 Fahrzeugen sind die Teams heute fündig geworden und beschlagnahmten vor allem Cannabisprodukte. Für zehn Fahrzeugführer war die Anreise an der Kontrollstelle beendet. Urintests hatten angezeigt, dass sie vor Fahrtbeginn Drogen konsumiert hatten. Die Beamten ließen in diesen Fällen Blutproben nehmen.

Aufbau und Anreise zum Hurricane

Aufbau am Hurricane-Gelände

Hurricane Festival: Anreise am Eichenring

Foto

Auch wenn bei den gestrigen Kontrollen keine großen Fische ins Netz gegangen sind, so sehen die Beamten auch in der Prävention einen Erfolg. „Die Besucher sollen sich sicher fühlen. Dazu zählt eine gewisse Präsenz der Polizei. Auch schon bei der Anreise“, macht van der Werp deutlich. Auch heute müssen die mit dem Auto anreisenden Besucher mit Kontrollen rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare