The Kyteman Orchestra

The Kyteman Orchestra kommt zum Hurricane-Festival 2013 auf den Eichenring in Scheeßel

Scheeßel - Hinter Kyteman verbirgt sich der niederländische Hip-Hopper Colin Benders. In seiner Heimat wird er auch gern „der Mozart des Hip-Hop“ genannt. Warum? Weil der Name Programm ist: The Kyteman Orchestra besteht aus über 18 Musikern und einem 30-köpfigem Chor.

Streicher, Gitarren, Bass, Posaune, Chorsänger und Rapper - hier wird die Brücke zwischen zwei unterschiedlichen Musikstilen so geschlagen, dass etwas völlig einzigartiges entsteht. The Kyteman Orchestra performt nicht einfach auf der Bühne, es belebt die Bühne und das Publikum. Die epische Kraft der klassischen Musik, der Flow des Hip-Hops, das Vertrackte des Jazz und die tighten Beats des Drum&Bass reißen unweigerlich mit und machen jede The Kyteman Orchestra-Show zu einem bleibenden Ereignis.

kyteman.com

Das könnte Sie auch interessieren

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.