The Floor ist made of Lava

The Floor ist made of Lava

Scheeßel - Seit 2006 sind die vier Dänen von TFIMOL unterwegs, was insofern bemerkenswert ist, als dass sich 2007 bereits Troels Abrahamsen, seines Zeichens Sänger bei den Indie-Schwergewichten Veto, als Produzent für das erste Album „All Juice No Fruit“ verpflichten ließ, was ja schon mal eine echte Hausnummer ist.

Nach drei Jahren ausgiebigen Tourens, vorwiegen innerhalb Dänemarks, folgte 2010 das Zweitwerk „Howl At The Moon“ und wieder bediente ein nicht unbekannter Name die Regler im Studio, nämlich Sebastion Wolff von Kellermensch. Diese Treffsicherheit, mit renommierten Größen der Dänischen Musiklandschaft zusammenzuarbeiten, deutet schon auf die Stringenz und Qualität von TFIMOL hin: Es ist dancy, es ist indie, es ist catchy. Gleichzeitig bleibt es auf ganzer Strecke aufregend und macht Lust auf mehr – auf dem Tanzflur, auf dem Kopfhörer sowie auch vor der Bühne.

Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.