Spector

Spector

Scheeßel  - Spector wurden schon beschrieben als „somewhere between Roxy Music and The Strokes, The Killers and Kanye West, Pulp and R&B and Frank Sinatra“.

Aber mit Namedropping kommt man hier auch nicht weiter. Vielleicht nähert man sich dem Londoner Quintett am besten von der anderen Seite. Sänger Frederick Macpherson, Gitarrist Christopher Burman, Bassist Thomas Shickle, Jed Cullen am Synthesizer und Danny Blandy am Schlagzeug machen ihren ganz eigenen Indierock, der in vielen Spielarten zum Ausdruck kommt. Von ihrem ersten Auftritt in einem kleinen Kellerschuppen kurz nach der Gründung sprangen Spector direkt auf die „Sound of 2012“-Longlist der BBC. Auf der ersten, sehr erfolgreichen Headline-Tour durch UK rissen sie sich live die Beine aus dem Leib. Belohnung dafür war der Support-Slot für Florence And The Machine im März. Dann erschien auch noch ihr Debütalbum. Im Anschluss geht es für die Band erstmals solo ins Ausland, in die Staaten und auch auf das Hurricane / Southside Festival.

Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Finale bei den Bremer Sixdays

Finale bei den Bremer Sixdays

Meistgelesene Artikel

Kommentare