Hurricane-Auftakt: Im roten Bereich

Jupiter-Jones-Frontmann Nicholas Müller gestern beim Hurricane-Festival.

Scheeßel - Von Pascal Faltermann - Die Menschen stehen dicht an dicht. Davor bilden sich lange Schlangen. Doch im Zelt, das die so genannte Red Stage beherbergt, sind die Kapazitäten erschöpft. Vor den großen Bühnen des Hurricane-Festivals hält sich das Gedränge hingegen in Grenzen.

Mehr als 70 000 Besucher strömten am Nachmittag auf den Scheeßeler Eichenring, viele davon wollten ausgerechnet ins Zelt, zu Bands wie Jupiter Jones, Kvelertak, Sick of it all oder Sum 41. Eine Mammutaufgabe für die Sicherheitskräfte. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass der Hurricane-Veranstalter die auftretenden Künstler in verschiedene Gruppen einteilt.

Hurricane 2011: Großartiger Auftakt am Freitag

Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen.  Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Guido Menker
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Hurricane - der Freitag: Zum großartigen Auftakt des 15. Festivals in Scheeßel blieb der Regen aus und die Stimmung kochte. Den musikalischen Auftakt machten Letlive, Twin Atlantic und Yoav, später sollten unter anderem Elbow, Portishead, Arcade Fire, Jimmy Eat World und auch Jupiter Jones folgen. © Mediengruppe Kreiszeitung /Heyne
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Matthias Berger

Hurricane 2011: Mehr Bilder vom Freitag

Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann
Gelungener Hurricane-Auftakt am Freitag: Mehr als 70.000 Besucher belagern seit gestern Nachmittag den Eichenring und feiern ihre Stars auf vier Bühnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Pascal Faltermann

Hurricane-Festival 2011 am Freitag

Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa
Bis in die frühen Morgenstunden haben zehntausende Musikfans auf dem „Hurricane“ gefeiert. Norddeutschlands größtes Festival in Scheeßel wartete zum Auftakt am Freitag mit musikalischen Höhepunkten wie Arcade Fire, The Chemical Brothers und Portishead auf. Danach zogen viele Feierlustige ins Discozelt weiter. © dpa

Die Einstufung dient zur Einschätzung des Sicherheitsrisikos. Je nachdem, wie wild sich die Menschenmassen vor den Bühnen bewegen, das heißt pogen, crowdsurfen oder Circle-Pits und Wall of Deaths veranstalten, desto höher das Ranking auf der Skala von eins (leicht) bis fünf (stark). Ganz klar, schließlich will niemand einen Fuß am Hinterkopf abbekommen, weil jemand im Publikum „surft“.

Lykke Li

Musiker wie Lykke Li oder William Fitzsimmons, die heute und morgen auf den Bühnen mit eher ruhigerer, besinnlicherer Musik auftreten, sind in der leichteren Kategorie eingeteilt. Alle Bands, die gestern Abend im Zelt spielten, in der stärksten und damit gefährlichsten Kategorie – dort gaben sich Punk-, Hard- oder Metalcorebands die Klinke in die Hand. Deren Anhänger sind überwiegend tätowiert, muskulös, tragen enge, schwarze Jeans, bunte Shirts, und der ein oder andere hat große Ohrlöcher – mitunter auch Kennzeichen der Künstler selbst: Letlive-Sänger Jason Butler ist am kompletten Oberkörper tätowiert, Jupiter-Jones-Frontmann Nicholas Müller an den Armen und Erlend Hjelvik von der Band Kvelertak führte während seines Auftritts mit freiem Oberkörper seinen Körperschmuck vor.

Der Veranstalter FKP Scorpio hat sicherlich daraus gelernt, dass im vergangenen Jahr mit den Auftritten von Frittenbude und Bonaparte zwei Konzerte abgebrochen werden mussten. So wurde die Absperrung vor dem Zelt wesentlich massiver und weitläufiger gestaltet, eine deutliche Erhöhung der Sicherheit im Vergleich zu den Vorjahren. Dennoch ist der Andrang schon am frühen Abend bei Jupiter Jones riesig, viele Fans bleiben vor der Absperrung, es kommt zu ersten Rangeleien. Besucherin Claudia L. aus Münster ärgert sich: „Die Planung ist doch daneben, wenn nicht alle die Band sehen können.“

Auf dem gesamten Gelände sind nach Angaben des Veranstalters insgesamt 1594 Polizeigitter sowie 951 laufende Meter Mannesmanngitter aufgebaut. 400 Polizisten und zahlreiche Securitys sollen für Ruhe und Ordnung sorgen. An der Red Stage stehen im Gegensatz zu den großen Bühnen nicht nur Sicherheitskräfte, sondern auch Polizisten. Immerhin können die, zusammen mit den mehreren Tausend Jupiter Jones-Fans, die draußen bleiben mussten, das Konzert auf der extra für die Red Stage installierten Videoleinwand verfolgen. Schade eigentlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Kommentare