Feuerwehren der Gemeinde Scheeßel bereiten sich auf das Hurricane-Festival vor

Los geht´s, wenn´s vorbei ist

+
Gemeindepressewart Florian Weidner (v.l.), Ortsbrandmeister Dirk Behrens und Abschnittsleiter Dieter Hunold sind bestens gerüstet und vorbereitet für das Hurricane. Foto: Faltermann

Scheessel - Von Pascal Faltermann - So richtig los geht es für die Feuerwehr meist erst, wenn das Hurricane-Festival in Scheeßel so gut wie vorbei ist. „Wir hatten im vergangenen Jahr bis Sonntagabend nur zwei Einsätze“, erklärt Abschnittsleiter Dieter Hunold. Ab 23 Uhr ging es aber rund: „33 Einsätze hatten wir insgesamt“, so Hunold.

Ist doch jedes Jahr das Gleiche, mag der eine oder andere annehmen, wenn Gemeindebrandmeister Dieter Apel, Ortsbrandmeister Dirk Behrens und Gemeindepressewart Florian Weidner mit dem Abschnittsleiter über den Dienstplan für die Großveranstaltung auf dem Eichenring informieren. Der Startschuss für die Einsatzkräfte fällt am Anreisetag, also Donnerstag, 16. Juni. Die Arbeit endet nach dem Festival am Montagabend (20. Juni) – war ja im Jahr zuvor auch so.

Kleinere Brände auf dem Zeltplatz, Dixie-Klos in Flammen, Ölspuren bei der An- oder Abreise, explodierende Campinggaskartuschen oder Unterstützung des Rettungsdienstes sind die üblichen Einsatzursachen – das kennt man.

Und auch Sätze wie „das Zusammenspiel zwischen Veranstalter, Polizei, Feuerwehr, DRK und Gemeinde ist sehr produktiv“ von Dieter Apel oder „der Veranstalter hat ein sehr gutes Security-Konzept“ (Dieter Hunold) hören sich sehr normal an. So wirkt es routiniert, wenn die verantwortlichen Feuerwehrmänner die Planungen oder den Rund-um-die-Uhr-Dienst der insgesamt zehn beteiligten Ortsfeuerwehren erklären. „Zu Konzertzeiten haben wir 30 Personen im Einsatz, zu den Ruhezeiten sind es noch zwölf“, sagt Dirk Behrens. „Pro Tag sind also ungefähr 80 Personen in den verschiedenen Schichten dabei“, ergänzt Apel. Insgesamt acht (Hauptzeit) beziehungsweise drei Fahrzeuge (Ruhezeit) stehen vor Ort bereit. Auf dem Gelände selbst werden bevorzugt leichtere Autos verwendet, da diese geländegängiger seien, so Behrens.

Das Konzept sieht es seit 2007 vor, dass die Einsatzkräfte an drei Standorten platziert sind: Auf dem Festivalgelände sowie an den Feuerwehrhäusern in Scheeßel und Westervesede. Ortsbrandmeister Dirk Behrens ist für die Leitung der eingesetzten Feuerwehrkräfte verantwortlich, während Hunold und Apel vorwiegend in der Einsatzzentrale direkt auf der Motorrad-Sandrennbahn als Koordinatoren und Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Um die Arbeit immer wieder zu kontrollieren, gibt es im Vorfeld der Veranstaltung zahlreiche Gespräche. „Wir tauschen uns aber auch mit anderen Festivals wie dem Rock am Ring aus“, betont Hunold.

Für die Kommunikation nutze die Feuerwehr das analoge Funknetz. Denn: „Wer sich während des Festivals auf das Handynetz verlässt, der ist verlassen“, so Hunold. Das DRK, die Feuerwehr und die Polizei sitzen allerdings alle auf dem Festivalgelände in Rufweite, beteuert Behrens. Auch wenn das alles nach gängiger Praxis und einem eingespielten Rhythmus aussieht, jedes Jahr verlaufe anders. Apel erinnert beispielsweise an die beiden abgebrochenen Konzerte im vergangenen Jahr, das Unwetter 2006 oder den Brand auf dem Gelände des Scheeßeler Heimathauses. „Wir müssen die Technik und die Einsatzkräfte für einen Großschaden jederzeit vorhalten“, so Apel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Editors, Kettcar, Mando Diao und Freundeskreis live

Deichbrand 2018: Editors, Kettcar, Mando Diao und Freundeskreis live

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Aldi auf dem Deichbrand - Mega-Discounter vertraut auf Paletten-Charme

Aldi auf dem Deichbrand - Mega-Discounter vertraut auf Paletten-Charme

Bieryoga beim Deichbrand 2018: Wie das Bier in euch strömt

Bieryoga beim Deichbrand 2018: Wie das Bier in euch strömt

Der Freitag beim Deichbrand Festival: Glückssteine und Bieryoga

Der Freitag beim Deichbrand Festival: Glückssteine und Bieryoga

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Kommentare