All The Young

All The Young

Der Rock’n’Roll ist zurück. Er klingt jünger, frischer, irgendwie britischer. Er ist schlau geworden. Und er kommt aus Stoke on Trent. Der Heimat von All The Young. Wo zur Hölle das liegt?

Irgendwo in den Midlands, auf dem Weg zwischen Birmingham und Manchester, Sheffield und Liverpool, also da, wo der ehrliche Arbeiter genau so geschätzt wird wie das offene Wort. Für das man sich dann auch gerne mal auf die Schnauze gibt. Um sich dann beim Ale wieder zusammenzuraufen. Und nicht zuletzt kommt ein gewisser Lemmy Kilmister dorther. Ryan Dooley, ein furioser Frontmann und sein Bruder Jack, Bassist, kommen auch von dort und haben irgendwann beschlossen, der Öde etwas entgegenzusetzen. In England gibt es da zwei gängige Wege: Man treibt obsessiv einen möglichst britischen Sport oder man gründet eine Band.

Das war in diesem Fall eindeutig die bessere Alternative, denn zusammen mit Schlagzeuger Will Heaney Gitarrist David Cartwright bilden All The Young den Kern dessen, was dereinst die britische Musik erneuern könnte: Traditionelle Sounds weitergeführt in das zweite Jahrzehnt des neuen Jahrtausends. Die alten Geschichten von einer besseren Welt als der vor der Haustür, aber in ganz neuem Gewand. Melodien. Melodien! Hooklines, die schön sind und gut und einfach und neu. Ein Brüderpaar, das sich noch sehr gut verträgt und deswegen auf der Bühne Musik macht, die sich gewaschen hat, und keine eitlen Selbstdarstellereien.

Homepage

Facebook

Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Das machen Kinderzahnärzte anders

Das machen Kinderzahnärzte anders

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Meistgelesene Artikel

Kommentare