Polizei warnt vor gefälschten Hurricane-Tickets

Scheeßel - Mehr als 35 000 Musikfans haben sich bereits auf den Weg zum „Hurricane“ nach Scheeßel gemacht. Etwa genauso viele erwarten die Veranstalter noch im Laufe des Freitags. Mittlerweile sind erste gefälschte Tickets aufgetaucht.

Am Nachmittag startet auf der Motorradrennbahn Eichenring (Kreis Rotenburg) Norddeutschlands größtes Musikfestival, bei dem bis Sonntagabend knapp 80 Bands auf der Bühne stehen werden. Für 120 Besucher gab es jedoch eine böse Überraschung. Sie hatten gefälschte Tickets über das Internet gekauft. „Die sehen echt aus, aber damit kommen sie natürlich nicht rein“, sagte ein Polizeisprecher. Die Betrogenen mussten neue Karten kaufen oder wieder nach Hause fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Kommentare