Stippvisite während des Ärzte-Auftritts

+
Zehntausende Menschen rissen die Arme hoch.

Scheeßel (r) - Zehntausende Menschen rissen die Arme hoch, als es bei den Ärzten richtig abging. Mit dabei: Lüneburgs Polizeipräsident Friedrich Niehörster, der sich am Sonntagabend ein Bild vom Scheeßeler Polizeieinsatz auf dem Eichenring machen wollte.

Immerhin sind rund um das Sandbahnstadion weit über 300 Polizeibeamte im Einsatz, um für die 60 000 Festivalgäste Sicherheit und Ordnung zu produzieren.

Nachdem Präsident Niehörster sich in der Polizei-Einsatzleitung einen Überblick verschafft und die Einsatzkräfte begrüßt hatte, zeigte Hauptkommissar Detlev Kaldinski vom FOH-Turm vor der Bühne (das heißt übrigens „Front of house“) den Aufbau des weitläufigen Geländes und die neuralgischen Punkte für die Polizei.

Währenddessen setzte unten vor der Bühne im „Kindergarten“ (der Platz direkt vor dem Bühnengraben) unter den treibenden Bässen der bekanntesten Mediziner Deutschlands eine wogende Bewegung ein. Neuerdings laufen die Kids dabei auseinander, bilden einen freien Platz in der Menschenmenge, um kurz darauf zur Mitte zusammenzulaufen. In der Draufsicht kommt da Angst um die Köpfe der Fans auf.

Polizeipräsident Friedrich Niehörster nahm es gelassen und fand gut, wie die Band um Farin Urlaub die eskalierenden Gefühle der Fans immer wieder etwas herunterkühlte, indem er auch mal zum Setzen aufforderte, gefolgt von einem geschlossenen Aufspringen der Masse Mensch vor der Bühne. Zustimmung der Polizei fand auch die umgehend befolgte Aufforderung der drei Musiker, keine bengalischen Feuer in Richtung Bühne zu werfen, ein in der Masse lebensgefährliches Unterfangen.

Als Friedrich Niehörster nach rund einer Stunde das Gelände verließ, konnte er sich sicher sein, dass die erfahrenen Einsatzkräfte rund um Rotenburgs Inspektionsleiter Burkhard Klein auch beim 13. Festival in Scheeßel einen guten Job machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Kommentare