Vom Rutschen im Schlamm bis zum Bungee-Jumping: Für Livemitschnitte sorgen mittlerweile vor allem die Besucher

Hurricane: Ein Festival in Terrabyte

Scheessel - Wäre es möglich, eine dreitägige Musikveranstaltung mit über 70 Bands in digitaler Form auf einen USB-Stick zu speichern? Die Recherche im Internet über das Videoportal youtube lieferte 1.730 Videos. Bei einer durchschnittlichen Länge von zwei Minuten pro Filmschnipsel sind das 3.460 Minuten.

Nach dem Festival in Scheeßel, das gestern um 15.30 Uhr mit der Band Glasvegas startete, werden es noch mehr Clips sein. Eine Massenveranstaltung im digitalen Zeitalter.

Die Geschichten, über die in Nachhinein noch alle reden werden, gibt es nicht nur in der Zeitung, auf Bildern oder in der Erinnerung, sondern vor allem in Form von Livemitschnitten. Das Rutschen im Schlamm, das fliegende Zelt im Sturm, das Bungee-Jumping, tanzen auf dem Dixie-Klo, das schönste Konzert oder die Liebe auf den ersten Blick: All das nehmen die Festivalbesucher mittlerweile selbst auf. Fotografieren für den privaten Gebrauch ist auf dem Gelände grundsätzlich gestattet. Audio- und Videoaufnahmen jedoch sind nicht gestattet und jeder Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt, erklärt der Veranstalter fkp Skorpio auf seiner Homepage. Der Festivalbesucher zeichnet dennoch per Handy oder mit der Digitalkamera alles auf. Künstler wie Kraftwerk, Franz Ferdinand, Kings of Leon, Bosse oder Katy Perry, die gestern auf den Bühnen des Festivals standen, werden festgehalten.

Der ZDF Theaterkanal ist in Scheeßel auf dem Eichenring für das Fernsehsignal zuständig. Die beiden großen Bühnen werden ab etwa 16 Uhr von zwölf Kameras gefilmt. Die Live-Mitschnitte werden dabei direkt auf die Video-Walls an den Hauptbühnen übermittelt.

Während es den Festivalbesuchern untersagt ist Videos aufzuzeichnen, hat das ZDF die Erlaubnis vom Veranstalter. Mit den Musikgruppen selbst müssen die Rechte jedoch zusätzlich abgesprochen werden. Insgesamt über 80 Personen sind damit beschäftigt, die Musik, die Festivalkultur und Interviews aufzuzeichnen. Über 20 Kilometer Kabel, zwei Kamerakräne, ein Übertragungswagen mit zwei Regieräumen stehen dafür bereit. „Wir werden Konzert-Specials über die Hauptacts produzieren“, erklärt die leitende ZDF-Redakteurin Meike Klingenberg.

Geplant sind Beiträge über die Popkünstlerinnen Katy Perry und Duffy oder aber über die Oldies, die älteren Bands wie Faith no More, Nick Cave and the Bad Seeds oder Nine Inch Nails. „Wir haben am Ende ungefähr 50 Stunden Filmmaterial“, sagte die Filmwissenschaftlerin Klingenberg. Alle Beiträge sind auf zwei Festplatten mit 1,5 Terrabyte Speicherplatz abgelegt. Ab 2. August werden vier Beiträge zwischen 45 und 60 Minuten im Theaterkanal ausgestrahlt. Auch der Fernsehsender Arte wird das Filmmaterial vom ZDF übernehmen, erklärte Elena Kountidou. Doch wird das Internet irgendwann den Fernsehsendern den Rang ablaufen? „Nein“, meint Meike Klingenberg. „Ich denke beides existiert nebeneinander. Es gibt kein Entweder-Oder.“ Beides werde genutzt und nicht immer von unterschiedlichen Usern. Und insgesamt drei Terrabyte Filmmaterial vom ZDF Theaterkanal werden noch nicht auf einen USB-Stick passen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.