Hurricane-Abreise am Montag und viel Müll

1 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
2 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
3 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
4 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
5 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
6 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
7 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.
8 von 95
Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.

Früher als sonst begann die diesjährige Abreisewelle: Bereits am Montagmorgen hatte die Hälfte der 73 000 Fans das Gelände verlassen. Wegen der starken Regenfälle mussten zahlreiche Autos aus dem Matsch gezogen werden. Auch bei der Abreise mit der Banh mussten die Leute eine Stunde warten. Zurück blieben einige abgefackelte Dixiklos und viel Müll.

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Stress, Hektik, miese Stimmung: Der Berufsalltag vieler Menschen zehrt an den Nerven. Unsere Fotostrecke zeigt die Berufe mit dem höchsten …
Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Ein positiver oder negativer erster Eindruck wird nicht zuletzt über Körperhaltung sowie Gestik und Mimik vermittelt. All das macht auch im …
Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Ob Senf- oder Tintenflecken: Für jeden Makel an der Kleidung weiß Oma ein Hausmittel, um Abhilfe zu schaffen. Doch wie nützlich sind die Tipps …
Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient