Kinderschützenfest beendet morgen die Gilde-Woche in der Wittekindstadt

Wer wird der Nachfolger von Leon auf dem Kinderthron ?

+
Der Vogel muss richtig befestigt werden. ·

Wildeshausen - Kaum abwarten können es die Wildeshauser Kinder, dass endlich das Kinderschützenfest gefeiert wird. Wichtigste Frage dabei ist zweifelsohne, wer wohl morgen Leon Kiesler auf den Kinderkönigsthron folgt. Beantwortet wird diese Frage gegen 18.30 Uhr, wenn der Papagoy zum letzten Mal von der Stange gefallen ist.

Das Kinderschützenfest beginnt mit dem Weckruf des Kinder-Tambourkorps vor dem Haus des aktuellen Kinderkönigs Leon Kiesler. Um 12.30 Uhr erfolgt dann der Lockruf für die Teilnehmer am Kinderschützenfest. Diese versammeln sich bis 14.45 Uhr vor dem historischen Rathaus in Wildeshausen.

Bevor jedoch um 15 Uhr der Ausmarsch des Kinderregiments zum Krandel beginnt, wird der Kinderkönig von den von ihm ausgewählten Ehrendamen mit Musik vom Innenhof des Altenzentrums Alexanderstift an der Heemstraße 27 abgeholt. Dazu treten die Kinder um 14 Uhr am Rathaus an. Gemeinsam mit dem König geht es dann zurück in die Stadt, wo sich das gesamte Kinderregiment in Bewegung setzt. Dazu gehören auch die vielen Ehrendamen und Pioniere.

Im Krandel angekommen, beginnt nach einer kurzen Ansprache des verantwortlichen Offiziers, Oberleutnant Manfred Wulf, das Übungsschießen. Auf dem Schießplatz wurden umfangreiche Arbeiten getätigt, die es ermöglichen, unter Einhaltung der geforderten Sicherheiten einen fairen Schießwettkampf mit der Armbrust auszutragen.

Teilnehmer am Schießwettbewerb müssen eine Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten vorlegen. Formulare dafür können auch noch bei der Anmeldung auf dem Marktplatz am alten Rathaus ausgefüllt werden. Wichtig: Jungen ab zehn Jahren, die sich um die Königswürde bewerben, müssen am Ausmarsch in den Krandel mit einer Armbrust teilgenommen haben. Der Schießausschuss weist darauf hin, dass nur noch Oberlader-Armbrüste verwendet werden dürfen – dies aus Gründen der Sicherheit während des Kinderkönigsschießens.

Auf dem Krandelplatz warten wieder viele Spiele und ein umfangreiches Unterhaltungsangebot auf die Mädchen und Jungen. Hinzu kommt eine Mini-Playback-Show, im Zelt, die von Sascha Oltmann vom Wildeshauser Tanz-Zentrum (WiTZ) und seinem Team auf die Beine gestellt wird. Ähnlich wie beim Live-Gesangswettbewerb der Kinder am Mittwoch nach Pfingsten gibt es tolle Preise zu gewinnen. Anmeldungen nimmt Oltmann unter Telefon 0171/8441226 oder 04431/ 708888 entgegen.

Auch in diesem Jahr gibt es im Krandel musikalische Unterhaltung für die Erwachsenen mit dem Musikkorps Wittekind.

Nach der Krönung des neuen Kinderkönigs erfolgt der Einmarsch in die Stadt, wo im Festzelt umgehend der große Kinderkönigsball mit der Top-40-Band „Line Six“ beginn. Um 22 Uhr verkündet der leitende Offizier dann das Ende des Kinderschützenfestes. Der Kinderkönig mit seinem Gefolge wird zum Schluss mit Musik aus dem Festzelt zunächst zur Gildeuhr an der Westerstraße geleitet. Hier schaltet er das Zählwerk der Uhr ein, und es werden wieder die Tage, Stunden und Minuten bis zum nächsten Gildefest gezählt. Danach geht es zum Stellmacherplatz, auf dem das Gildefest offiziell beendet wird und die Vorfreude für die Mitglieder auf das Gildefest 2014 beginnt.

Im Zelt aber geht es noch einmal richtig rund, wenn die Besucher von nah und fern die Gilde-Woche zünftig beenden. · eb/jd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare