Spannendes Finale gegen „All Blacks“/Mehrere Verletzte im Krandel

„Pfingstkings“ holen sich zum ersten Mal den Cup

+
Sieger des Gildecups 2015: die „Pfingstkings“.

Wildeshausen - Es gibt einen neuen Clubnamen, der auf den Gildecup eingraviert wird: Erstmalig holten sich die „Pfingstkings“ den Titel im Rahmen des von der „Fracktion“ organisierten Turniers.

Bedauerlicherweise musste diesmal dreimal der Rettungswagen auf dem Platz vorfahren, weil sich Spieler ernster verletzt hatten. Allen Spielern geht es jedoch nach Auskunft der Organisatoren wieder den Umständen entsprechend gut.

Im Turnierverlauf nutzten die „Pfingstkings“ die Gunst der Stunde, dass der Cup-Verteidiger „La Schickeria“ ersatzgeschwächt antrat. Mehrere Spieler der Bezirksliga-Mannschaft des VfL Wittekind wollten kein Risiko für das Finale am kommenden Freitag gegen den SV Atlas Delmenhorst eingehen. Das Team belegte schließlich den vierten Platz.

Gildecup 2015 im Krandel

Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg

Bei den „Pfingstkings" war der Jubel schier grenzenlos, als Schiedsrichter Patrick Wendler das Match beim Stand von 2:1 abpfiff. Das Team „All blacks“ war zwar durch Rach Zarenski in Führung gegangen, doch dann kamen die „Pfingstkings“ besser ins Spiel und glichen erst durch Nico Krumdiek aus, um dann durch Schahuaz Amir-Juki den Siegtreffer zu erzielen. Den dritten Platz erreichten „Los Gilderados“, die sich im Elfmeterschießen gegen „La Schickeria“ durchsetzten.

Insgesamt hatten 24 Mannschaften vor einigen hundert Fans auf den Nebenplätzen des Krandels in vier Gruppen gegeneinander gespielt. Am Spielfeldrand verkauften die Spieler des VfL die ersten Tickets für ihr Finale am 29. Mai. Es gingen bereits über 700 Karten weg. Insgesamt fasst das Stadion am Freitag bis zu 4000 Besucher.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.