Spannendes Finale gegen „All Blacks“/Mehrere Verletzte im Krandel

„Pfingstkings“ holen sich zum ersten Mal den Cup

Sieger des Gildecups 2015: die „Pfingstkings“.
+
Sieger des Gildecups 2015: die „Pfingstkings“.

Wildeshausen - Es gibt einen neuen Clubnamen, der auf den Gildecup eingraviert wird: Erstmalig holten sich die „Pfingstkings“ den Titel im Rahmen des von der „Fracktion“ organisierten Turniers.

Bedauerlicherweise musste diesmal dreimal der Rettungswagen auf dem Platz vorfahren, weil sich Spieler ernster verletzt hatten. Allen Spielern geht es jedoch nach Auskunft der Organisatoren wieder den Umständen entsprechend gut.

Im Turnierverlauf nutzten die „Pfingstkings“ die Gunst der Stunde, dass der Cup-Verteidiger „La Schickeria“ ersatzgeschwächt antrat. Mehrere Spieler der Bezirksliga-Mannschaft des VfL Wittekind wollten kein Risiko für das Finale am kommenden Freitag gegen den SV Atlas Delmenhorst eingehen. Das Team belegte schließlich den vierten Platz.

Gildecup 2015 im Krandel

Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg
Die "Pfingstkings" haben den Gildecup 2015 im Krandel gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Beumelburg

Bei den „Pfingstkings" war der Jubel schier grenzenlos, als Schiedsrichter Patrick Wendler das Match beim Stand von 2:1 abpfiff. Das Team „All blacks“ war zwar durch Rach Zarenski in Führung gegangen, doch dann kamen die „Pfingstkings“ besser ins Spiel und glichen erst durch Nico Krumdiek aus, um dann durch Schahuaz Amir-Juki den Siegtreffer zu erzielen. Den dritten Platz erreichten „Los Gilderados“, die sich im Elfmeterschießen gegen „La Schickeria“ durchsetzten.

Insgesamt hatten 24 Mannschaften vor einigen hundert Fans auf den Nebenplätzen des Krandels in vier Gruppen gegeneinander gespielt. Am Spielfeldrand verkauften die Spieler des VfL die ersten Tickets für ihr Finale am 29. Mai. Es gingen bereits über 700 Karten weg. Insgesamt fasst das Stadion am Freitag bis zu 4000 Besucher.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Liverpool nach Arbeitssieg vorn - Werner trifft für Chelsea

Liverpool nach Arbeitssieg vorn - Werner trifft für Chelsea

Bayern, BVB und Mönchengladbach gewinnen - Mainz ohne Punkt

Bayern, BVB und Mönchengladbach gewinnen - Mainz ohne Punkt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Oldie-Rallyes können anspruchsvoll sein

Oldie-Rallyes können anspruchsvoll sein

Meistgelesene Artikel

Thundermother-Sängerin: „Auf der Bühne sind wir alle Musiker - egal ob Mann oder Frau“

Thundermother-Sängerin: „Auf der Bühne sind wir alle Musiker - egal ob Mann oder Frau“

Thundermother-Sängerin: „Auf der Bühne sind wir alle Musiker - egal ob Mann oder Frau“
„Es bildet sich eine Generation Shitstorm“

„Es bildet sich eine Generation Shitstorm“

„Es bildet sich eine Generation Shitstorm“
Line-up für Hurricane Festival ist komplett

Line-up für Hurricane Festival ist komplett

Line-up für Hurricane Festival ist komplett
Rauchen, Saufen, Feiern

Rauchen, Saufen, Feiern

Rauchen, Saufen, Feiern

Kommentare