Papagoy auf dem Amboss

+
Majestät Jörg Schilling, Schaffer Christian Harting, Dirk Kreienborg und Bernhard Kreienborg (v.l.) beim Bestellen des eisernen Papagoys für das bevorstehende Gildefest.

Wildeshausen - Bereits in der fünften Generation, seit 1824, wird in der Schmiede der Wildeshauser Familie Kreienborg der Papagoy fürs Gildefest hergestellt. Das wird auch in diesem Jahr wieder der Fall sein.

Nachdem über Jahrzehnte Bernhard Kreienborg den schmiedeeisernen Papagoy für die Gilde gefertigt hatte, hat vor drei Jahren sein Sohn Dirk diese Arbeit übernommen. „Es macht mir Spaß, diese alte Familientradition fortzusetzen“, betonte Dirk Kreienborg, gelernter Maschinebauingenieur.

Auch heute noch hat das Sprichwort, „Schmiede das Eisen, solange es heiß ist“ Gültigkeit. Auch jetzt wird Dirk Kreienborg in der alten Schmiede der Familie am „Lütjen Ort“ zum schweren Hammer greifen, um den Papagoy fürs Königsschießen auf dem Amboss zu schmieden. Jetzt war es nämlich soweit: Der Schaffer Christian Harting bestellte im Beisein der Majestät Jörg Schilling offiziell den Papagoy.

In den nächsten Wochen werden also wieder über dem offenen Feuer der alten Esse am „Lütjen Ort“ in Wildeshausen die Flammen lodern. Dann dauert es etwa acht bis zehn Stunden, bis der Papagoy in filigraner Kleinarbeit fertiggestellt ist.

„Es ist eine alte Familientradition, dass hier in der Kreienborg'schen Schmiede der Papagoy für das Königsschießen der Gilde und der für das Kinderkönigsschießen geschmiedet werden“, betonte Kreienborg. Er habe schon seinem Großvater August und seinem Vater Bernhard am Feuer stets zugeschaut: „Heute ist es mein Vater, der mir dabei immer noch über die Schulter schaut.“

Nachdem der Papagoy fertiggestellt und poliert ist, wird er mit dem Namen des Schaffers Christian Harting versehen, am Dienstag vor Pfingsten der Offiziersversammlung vorgestellt und dann dem verantwortlichen Offizier Artur Gabriel für das Königsschießen übergeben. „Das ist der späteste Liefertermin, dann muss der eiserne Vogel fertig sein“, sagte Kreienborg.

„Da bin ich schon jetzt sehr gespannt, wer den Papagoy in diesem Jahr am Pfingstdienstag im Krandel von der 32 Meter hohen Stange holt“, betonte Schilling. · eb/jd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

Kommentare