Neues aus dem „Hauptgefechtsstand“: „Matze“ Lenz betreut nun die Kinder-Tamboure/Lannig Priser führt mit Stab die Truppe an

Ketchup auf dem Hemd ruft Mama auf den Plan

+
Die Kinder-Tamboure kurz vor ihrem Lockruf.

Wildeshausen - Sonnabendmittag in der Wittekindstadt, das Gilde-Kinderschützenfest ist angesagt. Die Kindertamboure haben sich bei ihren großen Vorbildern im „Hauptgefechtsstand der Tamboure“ im Garten von Uhren und Schmuck Spille zum Grillen eingefunden.

Und einer ist schon etwas nervös – der neunjährige Lannig Priser. Er führt in diesem Jahr den Zug als Tambourmajor an. Während er meint, dass alles okay ist, weiß es sein Vater, Tambour Alain Priser, etwas besser: „Der hat mich heute schon um 6 Uhr geweckt, konnte gar nicht abwarten, bis es endlich losgehen kann.“

Eine neue Rolle hat auch Tambour Matthias „Matze“ Lenz übernommen. Nachdem Wolfgang Niester 25 Jahre die Betreuung und Ausbildung des Nachwuchses inne hatte, hat das jetzt „Matze“ übernommen: „Wolfgang hat mich gefragt, ob ich sein Nachfolger werden möchte. Natürlich habe ich sofort zugesagt.“ Es mache ihm Spaß, mit Kindern zu arbeiten: „Allerdings ist das Hüten von Flöhen manchmal schon etwas leichter. Die Jungs sind einfach heiß und trommelverrückt, können es kaum abwarten, bis sie endlich loslegen können.“

Dann aber ist es soweit, frisch gestärkt mit Bratwurst und Salat machen sich die Nachwuchs-Tamboure um Glockenschlag 12 Uhr auf den Weg zum Lockruf. Dieser führt vom Wester- bis zum Huntetor und wieder zurück. Zuvor aber muss ganz schnell noch eine Mama kommen, um ein frisches Hemd zu bringen – reichlich Ketchup ist auf einem Ärmel gelandet. Aber auch das Umziehen klappt, sodass der Trommelklang rechtzeitig ertönen kann.

„Das ist doch immer wieder ein toller Anblick, wenn die Jungs in ihren Lands-knechtsuniformen unterwegs sind. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht“, sagt Niester. Jetzt aber solle diese Arbeit ein Jüngerer übernehmen. Und dann verrät der Tambourmajor, dass er am Nachmittag als Trommler marschieren werde. „Ich habe die Umzüge 35 Jahre lang in den Krandel geführt, heute macht das ein jüngerer Kollege. Den Stab führt Thorsten Niester. Und so ist es dann auch – zur Verwunderung vieler Passanten.

jd

Kinderschützenfest in Wildeshausen

Das könnte Sie auch interessieren

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Deichbrand Festival: So plant ihr eure Anreise - mit Stauprognose

Deichbrand Festival: So plant ihr eure Anreise - mit Stauprognose

Regen, leichte Gewitter, Staus - die Anreise zum Deichbrand läuft

Regen, leichte Gewitter, Staus - die Anreise zum Deichbrand läuft

Deichbrand Festival: Arte-Livestream aus Cuxhaven

Deichbrand Festival: Arte-Livestream aus Cuxhaven

Am „Knill“ scheppert‘s: Mehrere Unfälle am Deichbrand-Donnerstag

Am „Knill“ scheppert‘s: Mehrere Unfälle am Deichbrand-Donnerstag

Kommentare