113 Neueintritte in die Gilde / Oberst Frost hält launige Rede/Helmut Ostendorf mit 73 Jahren unter den Rekruten

„Ich hoffe, ihr habt euch diesen Schritt gut überlegt“

+
73 Jahre hat es gedauert: Helmut („Eddy“) Ostendorf trat gestern in die Schützengilde ein.

Wildeshausen - Die Wildeshauser Schützengilde freut sich über 113 neue Mitglieder. Traditionell leisteten die überwiegend jungen Rekruten um 10.30 Uhr den Fahneneid auf der Herrlichkeit. Anschließend ging es ins Rathaus zur offiziellen Eintragung in das Gildebuch.

„Wir sind kein Karnevalsverein. Ich hoffe, ihr habt euch diesen Schritt gut überlegt“, mahnte Oberst Ernst Frost, jedoch auch mit einem Augenzwinkern. Während der Vereidigung rief er den Neu-Mitgliedern die „heiligen Werte“ der Gilde ins Gedächtnis. Vor allem die Kameradschaft sowie die Treue zur Gilde und zur Stadt Wildeshausen müssten stets hochgehalten werden. „Der heutige Tag wird euer Leben verändern“, wies der Oberst die 113 Frischlinge ein.

In Begleitung des Spielmannszuges und des Musikkorps ging es durch die Innenstadt zum Rathaus. Einer der ersten, der seinen Namen in das Gildebuch setzte, war gestern Helmut („Eddy“) Ostendorf. Mit sage und schreibe 73 Jahren hob er sich dann doch ein wenig vom Durchschnittsalter der Rekruten ab – machte aber dennoch einen sehr spritzigen Eindruck: „Gut, dass ich jetzt dabei bin, es hat ja auch lange genug gedauert“, schmunzelte er, nachdem er seine Unterschrift gesetzt hatte. Oberst Frost persönlich habe ihn zum Eintritt in die Gilde überredet: „Wir sind gut befreundet und sitzen uns in unsere Kegelverein schon seit Jahren gegenüber. Im Grunde sind alle meine Kegel-Freunde Mitglieder der Gilde, da konnte ich mich ja nicht ewig enthalten“, scherzte der Ur-Wildeshauser.

Gegen Mittag „schmiss“ sich „Eddy“ dann – wie zu Pfingsten üblich – in einen edlen Frack mit Zylinder und war somit bereit für den ersten Ausmarsch als Mitglied der Gilde.

Ob er in ein paar Jahren noch einen Anlauf auf den Thron nehmen wolle? – Da zeigte Ostendorf ein amüsiertes Lächeln und hüllte sich in Schweigen. js

Das könnte Sie auch interessieren

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.