Launige Wortbeiträge beim Schaffermahl von Schützengilde und Stadt

Hängen „Goldfasane“ bald an der Vogelstange?

+
König Jan Poppe, Oberst Ernst Frost, General Jens Kuraschinski, Landrat Carsten Harings und Schaffer Jörn Röhr (v.l.)

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Seine Premiere als General der Gilde feierte Bürgermeister Jens Kuraschinski heute Abend im Rahmen des Schaffermahls im Rathaus. Er trat mit einer Rede vor die Gäste, die einen Blick in die Historie warf und humoristisch in die Zukunft blickte.

Dass das Brudermahl schon sehr alt ist, zwischenzeitlich abgeschafft wurde und seit 1977 wieder im neuen Gewand abgehalten wird, war sicherlich vielen Gästen bekannt. Ganz neu war jedoch die (nicht ernst zu nehmende) Befürchtung, dass irgendwann „Goldfasane“ (Oberstleutnante ehrenhalber) an der Vogelstange zum Abschuss freigegeben werden. Angesichts der hohen Metallpreise für den Papagoy habe er sich gefragt, so Kuraschinski, ob der Rohstoff vielleicht mal knapp werden könnte. „Ich weiß, dass unsere Statuten auslegungsfähig sind und für jeden Fall eine Lösung haben. Tatsächlich habe ich die Sorge, dass unser Schießausschussvorsitzender Hauptmann Artur Gabriel, der nicht um neue Ideen verlegen ist und zur Jagd geht, nicht lange fackeln wird, und den einen oder anderen Goldfasan an die Stange hängen könnte.“ Er hoffe deshalb, dass die Rohstoffpreise in den kommenden Jahren für die Gilde erschwinglich bleiben.

Nach einer launigen Einführung in die plattdeutsche Sprache, bei der Oberstleutnant ehrenhalber und somit „Goldfasan“, Franz Duin, General Kuraschinski „einen leichten Migrationshintergrund“ bescheinigte, kündigte Oberst Ernst Frost launig an, die Gilde einer genauen Analyse unterziehen zu wollen. Vor drei Tagen sei er mit Finanzminister Wolfgang Schäuble, mit dem er sich seit Uschis (Ursula von der Leyen) Geburtstag duze, im Flugzeug von Finanz-Verhandlungen aus Griechenland zurückgekehrt. Die Griechen hätten sein Angebot, auf der Akropolis ein Gildefest zu feiern und sich damit finanziell zu sanieren, nicht wahrgenommen und seien deshalb noch immer pleite. Der Wolfgang habe ihm geraten, die Gilde zu durchleuchten. In Zukunft, so Frost, solle nun die Laufleistung aller Mannschaften per Gildeschritt-Zähler ermittelt werden. Zudem seien individuelle Daten über die Trinkleistung zu erfassen. „Das aber in Hektoliter, sonst werden die Zahlen zu groß.“ Grundschüler, sagte der Oberst, sollten zudem schon bald in Frack und mit Zylinder als Uniform ihre Schule besuchen. „Es wird also anstrengend“, so Frost, der zudem Grüße vom 100-jährigen Hänel Spille übermittelte. „Ihm ist das Schaffermahl zu anstrengend. Er fährt lieber ein paar Runden mit dem Fahrrad auf dem Hof.“

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Kommentare