Gildeshop öffnet morgen seine Türen/Vom Zylinder bis zum Schaffertrunk

Pfingstbrüder können sich fürs große Fest eindecken

+
Siegbert Schmidt, Jens Hogeback, Simon Schmidt und Ernst Frost (von links) im Gilde-Shop.

Wildeshausen - Morgen ist es wieder soweit: Jens Hogeback und Simon Schmidt öffnen erneut den kleinen Gildeshop, in diesem Jahr wieder in den Geschäftsräumen des VfL Wildeshausen an der Burgstraße 9 in der Kreisstadt.

„Es geht auf Pfingsten zu, und wir hatten unzählige Anfragen im Laufe des Jahres. Daher wollten wir auch in diesem Jahr wieder den Shop eröffnen, in dem wir eine Vielzahl von Artikeln rund um die Schützengilde verkaufen“, erklärt Hogeback. „Im Gildeshop können sich Mitglieder der Gilde für das Fest eindecken. Natürlich sind aber auch Nichtmitglieder herzlich willkommen, sich hier umzuschauen“, sagt Schmidt.

Käuflich erworben werben kann im Gildeshop Bekleidung für den Ausmarsch wie Frack, Zylinder, Hemden, Fliegen oder weiße Handschuhe. Außerdem Holzgewehre für Erwachsene und Kinder, Bücher, Gesangsbücher wie die neue Schützenorgel oder die Gildestatuten. Hinzu kommen kleine Geschenkartikel rund um die Gilde. So zum Beispiel Aufkleber, T-Shirts Papagoyen, bedruckte Biergläser die historische Gilde- DVD von 1953 und 1997

Weiterhin im Sortiment des Gildeshops sind noch Pins für Schwarzröcke oder der Schaffertrunk (große und kleine Flaschen), der sich in den vergangenen Jahren stets großer Beliebtheit erfreut hat. Neu im Sortiment sind schwarze bedruckte Poloshirts (Lang-/und Kurzarm) für die Mitglieder des Regiments, die mit einem neu entwickelten Gildemotiv bedruckt sind.

Geöffnet ist der Gildeshop bis zum Fest jeweils mittwochs von 18 von 20 Uhr, am Sonnabend, 16. und 23. Mai, von 12 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter den Rufnummern 0151/ 19669816 (Hogeback) oder 0172/4205949 (Schmidt).

Die Offiziere der Wildeshauser Schützengilde zeigten sich während des Antrittsbesuch erneut begeistert. „Wir freuen uns, dass diese Idee von den beiden in den vergangenen Jahren solch großen Anklang gefunden hat“, betonte Siegbert Schmidt, Schatzmeister der Gilde. „Das wollen wir gerne unterstützen, denn wenn ich das hier alles sehe, dann bekomme ich schon richtig Lust aufs Gildefest. Und das wird auch vielen anderen Besuchern so gehen“, sagte Oberst Ernst Frost. Er bedankte sich ausdrücklich noch beim Vorstand des VfL für das Bereitstellen der Räume.

Das könnte Sie auch interessieren

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Kommentare