Gilde, Stadt und Landkreis wollen Griechenland retten und den eigenen Haushalt stützen/Braunbier und Ouzo an der Akropolis?

Papagoy anstelle des Adlers in das Bundeswappen?

+
Carsten Harings und Jens Kuraschinski (r.) auf der Bühne.

Wildeshausen - Ein Novum gab es am Mittwoch bei den humoristischen Ansprachen des Generals der Gilde, Jens Kuraschinski, und dem Landrat des Landkreises Oldenburg, Carsten Harings: Die beiden waren in weiten Teilen gleicher Meinung. „Das ist mal eine neue Qualität, denn das gab es bislang noch nicht. Ich finde Ihre Ausführungen gut“, erklärte Harings.

Kuraschinski hatte gleich ein ganzes Maßnahmenpaket vorgeschlagen, um Griechenland, Landkreis, Stadt und Gilde Einnahmen zu verschaffen. Als Troika könnten Gilde, Stadt und Landkreis im Rahmen eines Krisenmanagements nach Athen reisen, um die Griechen „auf Kurs“ zu bringen. „Die Gilde versteht es seit Jahrhunderten in hervorragender Weise, Krisen zu bewältigen“, so Kuraschinski. So könne man problemlos und ohne Sold die Kreisverwaltung organisieren, wenn der Landrat auf Reisen sei. Gleichzeitig könne eine „Vogel- oder Papagoy-AG“ gegründet werden, um frisches Kapital zu holen. „Die Aktie müsste nicht teuer sein, sodass sich jedermann das Papier leisten könnte.“

Für die gute Idee wünsche sich die Gilde jedoch, dass der Papagoy einen Ehrenplatz im Landkreiswappen und im Kreishaus bekomme.

Der Landrat hatte keine grundsätzlichen Probleme damit. Schon während Kuraschinskis Rede habe er drei Flugtickets nach Griechenland reserviert, erklärte er. „Eine Troika würde ich aber gar nicht senden wollen, denn das Wort ist absolut negativ belastet“, so Harings. „Wir nennen es einfach Triumvirat, das hört sich wichtiger an.“

Der Landrat schlug weitere Namensumbenennungen vor. So könnten General Jensos Kurschinskiakis, Oberst Ernestos Frostopolus und Landrat Casos Haringsas nach Griechenland reisen. „Die Aktien-Idee klingt gut, birgt aber große und kaum absehbare Gefahren“, so der Landrat. Sie könnte ein so großer Renner werden, dass es zum Börsencrash käme. Alle Investoren würden ihre anderen Aktien abstoßen. Das würde ganze Industriezweige lahm legen.

„Ich schlage stattdessen vor, dass wir eine Art griechisches Gildefest rund um die Akropolis aufziehen. Das will jeder sehen und lässt dafür auch den einen oder anderen Taler springen. Als Zwischenwährung nehmen wir den Gildetaler, und die Kombination aus Ouzo und Braunbier wird jeden Freund hohen Genusses förmlich in seinen Bann ziehen.“ Dann brauche man auch über den Papagoy im Landkreis-Wappen nicht mehr nachzudenken. „Ich denke, wenn es so kommt, sollte sich das Niedersachsen-Pferd schon mal ganz warm anziehen. Wenn nicht gar der Bundesadler um seinen Platz fürchten müsste“, meinte Harings. Dann gab er abschließend die Devise aus: „Hellas, wir kommen!“

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Die besten Bilder vom Deichbrand-Festival

Die besten Bilder vom Deichbrand-Festival

55.000 schalten beim Deichbrand mühelos vom Alltag ab

55.000 schalten beim Deichbrand mühelos vom Alltag ab

Deichbrand Festival: Arte-Livestream aus Cuxhaven

Deichbrand Festival: Arte-Livestream aus Cuxhaven

Kommentare