Am Ende war er der beste Schütze und holte den Papagoy von der Stange

Tom Meyer: Jeder zweite Schuss war ein Treffer

+
König Tom mit seiner Königin unter dem Ehrenbogen.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. „Wie der Papst!“, jubelte Leutnant Bernd Niester, als der neue Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde, Tom Meyer, auf die Sänfte gehoben wurde. Die Eltern Petra und Martin freuten sich unterdessen am Zaun und nahmen unzählige Glückwünsche an. „Jetzt müssen wir nur noch sehen, wo wir die Getränke für heute Abend herbekommen“, so der Vater.

Doch Hilfe wurde sofort angeboten, so dass einer großen Feier am Galaxienring nichts mehr im Wege stand.

Die Armbrust, gebaut von Gerd Tschöpe, hatte Martin Meyer seinem Sohn geschenkt, und der hatte in den Wochen vorher mit Freunden eifrig geübt. „Unsere Familien sind miteinander befreundet“, erklärte Niester, warum sein Jubel so groß war. „Da leidet man schon mit, wenn der Junge schießt.“ Aber es zeichnete sich ab, dass Tom erfolgreich sein würde. „Jeder zweite Schuss war ein Volltreffer“, so Niester.

In diesem Jahr hatten sich 48 Jungs zum Schießen mit der Armbrust auf den Papagoy angemeldet. Sie schossen in fünf Durchgängen ihre Finalisten aus. Als erster setzte sich Michael Arlinghaus (12) gegen seine Konkurrenten durch. Auch der zweite Durchgang wurde ohne ein Stechen absolviert. Diesmal konnte Jakob Iken (12) den Vogel als erster von der Stange holen. Iken kannte das Gefühl schon gut, war er doch im vergangenen ebenfalls im Finale gewesen. Die Armbrust hatte er von seinem Patenonkel Oliver Nordmann geschenkt bekommen.

Im dritten Durchgang traf Felix Müller (12) am besten. Er stand vorher noch nie im Finale. Nachdem sich der spätere König Tom Meyer im vierten Durchgang durchgesetzt hatte, komplettierte Lukas Hagelmann das Feld der Finalisten. Für ihn war es das erste Mal überhaupt, dass er auf den Papagoy schoss.

„Jetzt geht es um alles. Noch einmal die Schuhe schnüren“, forderte Schießausschussvorsitzender Artur Gabriel die Jungs auf. Um 18.34 Uhr fiel der Vogel schließlich zu Boden, nachdem die Finalisten noch einmal ihre Bolzen einsammeln mussten. „Damit haben wir wirklich nicht gerechnet“, war Mutter Petra ganz aus dem Häuschen. Dann sah sie, wie ihr Sohn auf der Sänfte zum Krönungstisch gebracht wurde und schließlich mit seiner Königin Mareen Ostertag in die Stadt marschierte, wo er nochmals von einer großen Menge begeistert gefeiert wurde.dr

Das könnte Sie auch interessieren

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.