Historische Bremer Ringbahnlinie 16 pendelt an Wochenenden zwischen Hauptbahnhof und Marktplatz

„Garantiert ohne Looping“: Nostalgietouren zum Freimarkt

+

Bremen - (kuz) · Lebkuchenherzen, Leierkastenmänner – die Freimarktszeit ist immer auch eine Zeit der Nostalgie. Das dokumentiert die Zahl der nostalgischen Vergnügungen auf der Bürgerweide, deren Spektrum ja vom Schaubühnen-Varieté bis zur „Raupe“ von 1926 reicht.

Weitere Erinnerungen an frühere Freimarktszeiten dürfte ein Angebot des Vereins „Freunde der Bremer Straßenbahn“ wecken. An den Freimarktswochenenden (17. und 18. Oktober, 25. Oktober sowie 31. Oktober und 1. November) setzen sie die historische Ringbahnlinie 16 zu Sonderfahrten zwischen dem Freimarkt auf dem Marktplatz und dem Hauptbahnhof ein. Und von dort ist es ja nicht mehr weit zur Bürgerweide. Die etwa 20-minütige Tour kostet drei Euro, für Kinder zwei Euro. Sie ist, wie es hieß, „garantiert ohne Looping“. Die Abfahrtzeiten ab Hauptbahnhof (Gleisdreieck Bahnhofstraße): 14.20, 15, 15.40, 16.20, 17 und 17.40 Uhr. Ab Domsheide (etwa Höhe Bürgerschaft): 14.31, 15.11, 15.51, 16.31, 17.11 und 17.51 Uhr. Keine Touren gibt‘s am Sonnabend, 24. Oktober – da ist der Freimarktsumzug.

Das könnte Sie auch interessieren

US-Vizepräsident Pence: Venezuelas Maduro "muss weg"

US-Vizepräsident Pence: Venezuelas Maduro "muss weg"

Kurkuma ist nicht nur optisch ein Knüller

Kurkuma ist nicht nur optisch ein Knüller

Zahl der Asylanträge sinkt um 16 Prozent

Zahl der Asylanträge sinkt um 16 Prozent

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Kommentare