Es gibt zwei klare Favoriten

Wissenschaftler: Dieses Team wird Europameister 2016

München - In Frankreich kämpfen zur Zeit Europas beste Nationalmannschaften um den EM-Titel. Österreichische Wissenschaftler sagen mit wissenschaftlichen Methoden den Turnierverlauf voraus.

"Diesmal gibt es zwei ganz klare Favoriten", erklärt Achim Zeileis vom Institut für Statistik der Universität Innsbruck. "Das ist einmal Frankreich mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 21,5 Prozent. Und Deutschland mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von etwas über 20 Prozent."

Das würde bedeuten, dass Frankreich und Deutschland im Halbfinale aufeinander treffen würden. Der Sieger dieses Duells würde dann im Endspiel laut Berechnung auf Spanien treffen - und gegen den Titelverteidiger Europameister werden.

Schon vor der WM 2010 und der EM 2012 führte das Team der Universität eine solche Wahrscheinlichkeitsberechnung und Titel-Vorhersage durch - und lag damit goldrichtig. Denn beide Mal hieß der Sieger der Berechnung Spanien.

Sein Hund heißt Rudi! Diese Spieler könnten bei der EM voll durchstarten

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Video

Baumann: Das ist der Status bei Junuzovic

Werder Bremen ist im Trainingslager im Zillertal angekommen, mit dabei auch Zlatko Junuzovic. Der Kapitän kann sich einen Wechsel zu Trabzonspor gut …
Baumann: Das ist der Status bei Junuzovic
Video

Fin Bartels und das Best of Trainingsspielchen

Unser kleines Medley vom Trainingsspiel im Trainingslager des SV Werder Bremen im Zillertal - mit einem kleinen Höhepunkt von Fin Bartels.
Fin Bartels und das Best of Trainingsspielchen
Video

"Überrascht" von Junuzovic 

Zlatko Junuzovics Erklärung, er habe noch kein konkretes Vertragsangebot von Werder Bremen erhalten, "hat mich überrascht", so Sportchef Frank …
"Überrascht" von Junuzovic 
Video

"Ich will der schnellste Mann der Welt werden"

"Ich will der schnellste Mann der Welt werden"

Meistgelesene Artikel

Der Reload-Lageplan zeigt, wo es lang geht

Der Reload-Lageplan zeigt, wo es lang geht