Das Dokument ist da

Historienspektakel zur Freimarkteröffnung

+
Ischa Freimaak: Der 978. Bremer Freimarkt wurde soeben historisch eröffnet

Bremen - von Thomas Kuzaj. Es ist vollbracht. Der Gesandte des Kaisers, wieder dargestellt von Erik Roßbander (Shakespeare-Company), überreichte dem Bischof (Tom Bola) die Jahrmarktsgerechtigkeit.

Per Kogge legte er am Martinianleger an, dann folgte eine von Gauklern, Musikanten und einigen hundert Schaulustigen verfolgte Prozession zum Dom - über die Erste Schlachtpforte, die Martinistraße, die Stintbrücke und den Markt.

Auf den Domtreppen überreichte der Gesandte das Dokument. Er werde es am Abend dem Rat der Stadt überreichen, versprach der Bischof: "Auf der Bürgerweide. Im Zelt der Bajuwaren." Zum vierten Mal wurde der Bremer Freimarkt mit dem Historienspektakel eröffnet.

Das Recht, zweimal im Jahr einen Markt abzuhalten, hat große Bedeutung für Bremen. Auf dieses Dokument aus dem Jahr 1035 geht die Freimarktstradition zurück – 978 Jahre Freiheit des Handels. Wenn das kein Grund zum Feiern ist... Der 978. Bremer Freimarkt dauert bis Sonntag, 3. November.

Konga, Flasher und Wilde Maus XXL - Die Neuheiten auf dem Freimarkt in der Übersicht.

Feiern ohne Qualm auf dem Freimarkt

Historienspektakel zur Freimarkteröffnung

Das könnte Sie auch interessieren

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Elf einzigartige Wanderwege durch Deutschlands schönste Regionen

Elf einzigartige Wanderwege durch Deutschlands schönste Regionen

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Kommentare