Mittwoch, 27. Oktober: Rock Nacht

27. Oktober: Bremen rockt durch die Nacht

Seit 20 Jahren tourt die Band J.B.O mit ihren humoristischen Coverversionen durch die Lande. Dabei nehmen sie alles auf die Schippe, was ihnen vors Mikro läuft.

Bremen. Die vergangenen Jahrzehnte haben zahllose Rock-Hymnen hervorgebracht. In der Halle 7 werden diese erneut zum Leben erweckt und mit vier Live-Acts zu einer großen Party verschmolzen.

Geplant war in diesem Jahr auch der Auftritt der Schweizer Formation Gotthard, der nun aus einem traurigen Anlass abgesagt werden muss. Der Sänger der Schweizer Hardrock-Band Gotthard, Steve Lee, ist bei einem Unfall während einer Motorrad-Tour in den USA ums Leben gekommen. "Wir sind bestürzt über den tragischen Tod von Gotthard-Sänger Steve Lee," sagte Theo Bührmann von der Bremer Veranstaltungs- & Event GmbH (BVE). "Selbstverständlich wird die Band am 27.10.10 nicht auftreten." Stattdessen werden nun die Bands Axxis, Bonfire sowie Balboa Inn das Programm ergänzen.

Weiter dabei: Die Münsteraner Gruppe Eat the Gun, die sich in der Branche längst einen Namen gemacht hat. Neben mehreren hundert Konzerten im In- und Ausland durften sich die Rock-Musiker auch als Vorgruppen bekannter Künstler betätigen. Zurzeit arbeiten sie an ihrem dritten Album.

Nicht mehr groß vorstellen muss man die vier Jungs von J.B.O.aus Erlangen. Seit 20 Jahren tourt die Fun-Metal-Band mit ihren humorvollen Coverversionen durch die Lande. Dabei ist ihnen egal, ob sie sich über Oli P., die Vengaboys oder Volksmusik hermachen – Hauptsache, es macht Spaß. Den dürften auch die Halle-7-Besucher haben. Einlass ist ab 19 Uhr.

Eintritt: 19,50 Euro im Vorverkauf, 22,50 Euro an der Abendkasse. Ab 23.30 Uhr sind Sie für 10 Euro dabei.

Reservierungen unter www.halle-7.de

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Kommentare