Heute musikalischer Startschuss für das „Reload“-Festival

Erste Zelte stehen

Kristina Sirijanow, Sarah Wilhelmi, Valeria Gillert und Carola Ojus (v.l.) freuen sich auf Musik und gute Laune. ·

Sulingen - Von Kerstin Hedwig WinterSie kommen von überall her, ob mit Bus oder Bahn oder gar zu Fuß, und wenn sie mit Tape „Reload 2011“ auf die Heckscheibe geschrieben haben, bleiben keine Fragen offen.

Gestern Nachmittag begann der Strom der 7000 Besucher, die an diesem Wochenende nach Sulingen pilgern, um auf dem „Reload“-Festival ihren Rock-Göttern zu huldigen.

Insgesamt 24 Bands spielen von Freitag bis Sonntag und versprechen ein lautes Wochenende. Allen voran: Headliner Limp Bizkit, deren neues Album „Gold Cobra“ wie eine Bombe einschlägt und die Vorfreude der Besucher nur noch steigert. Bereits gestern wurden auf dem Campingplatz erste Zelte aufgeschlagen, Pavillons errichtet und der Grill zum ersten Mal in Gang gesetzt. Die Besucher sehen dem Wochenende gut gelaunt und gespannt entgegen. „Ich finde es gut, dass es nur eine Bühne gibt. So verpasst man, anders als auf den großen Festivals, keine Bands“, erzählen Jacqueline Hilgemeyer und Janina Fritzsche, die zum ersten Mal ein Festival besuchen.

Auch ein Stück weiter ist man auf dem Campingplatz schon guter Dinge und voller Erwartungen. „Wir wollen, dass man Sulingen danach loben kann dafür, dass die das hier gemacht haben“, erzählt Kristina Sirijanow, die selbst aus Sulingen kommt und sich freut, endlich mal für ein Festival nicht weit fahren zu müssen. Sie und ihre Freundinnen erwarten ein großartiges Wochenende: „Wir freuen uns auf die Zeltplatzatmosphäre, dass alle gut drauf sind und Party schieben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Kommentare