Polizei sucht Zeugen 

Bombendrohung in Verden: Domweih-Gelände geräumt 

Verden - Die Domweih in Verden ist in der Nacht zu Mittwoch geräumt worden. Bei der Polizei war zuvor eine Bombendrohung eingegangen. 

Kurz nach Mitternacht, teilte ein anonymer Anrufer der Polizei sinngemäß mit, dass die Domweih durch eine Bombe bedroht sei. Sicherheitshalber wurden daraufhin mehrere hundert Besucher zum Verlassen des Veranstaltungsgeländes gebeten. Das berichtet ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. 

Die Räumung sei geordnet und größtenteils ruhig verlaufen. Zusätzlich wurden eine zum Domweihgelände gehörende Lokalität sowie die Stadthalle geräumt. Vorsorglich wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr des Rettungsdienstes bereitgestellt. Eine Absuche des Geländes führte nicht zum Auffinden etwaiger Sprengsätze. 

Der Domweihbetrieb wird am heutigen Mittwoch ganz normal weitergehen, versichert die Polizei. Ermittlungen haben bislang ergeben, dass die anonyme Drohung von einer Telefonzelle an der Oberen Straße Ecke Herrlichkeit ausging. 

Von dieser Telefonzelle aus wurde die Polizei angerufen.

Hinweise zu dem Anrufer, der von dieser Telefonzelle um 0.02 Uhr telefonierte, nimmt die Polizei Verden unter Telefon 04231/8060 entgegen.

jom 

Domweih 2017 - Fotos vom Dienstag

Lesen Sie auch: Schlägereien und hilflose Personen. Alkohol sorgt für Einsätze auf der Domweih

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Kommentare