Turbulente Nacht auf der Festmeile

+
Gute Stimmung in Partyzelten. Sitzplätze waren Mangelware. ·

Verden - Tausende Besucher ließen es bereits am ersten Domweihabend mächtig krachen. Nach einem Start ohne besondere Vorkommnisse, wurde auch für die Verdener Polizei der Abend deutlich turbulenter.

Die Menschen waren in Scharen zur 1028. Verdener Domweih geströmt, um zunächst auf der Festmeile und später auf einer der „After-Domweih-Partys“ fröhlich und ausgelassen bis in die Puppen zu feiern.

Kaum kam die Verdener Domweih in Sicht, dröhnte bereits Musik ans Ohr. Das machte schon am ersten Abend gute Laune.

Bei mageren zehn Grad über Null ging zwar nichts ohne Pulli oder Jacke, doch der Stimmung tat das keinerlei Abbruch. Immerhin: In den mobilen Locations war es muckelig warm und bereits gegen 21 Uhr überwiegend so rappelvoll, dass sich die Besucher durch die Menschenmenge förmlich quetschen mussten.

Die schwersten Jobs des Abends hatten dabei die Servicekräfte. „Hallo Sie. Dürfte ich bitte mal vorbei“, hieß es im Sekundentakt, und dabei auch noch lächeln. Geschickt balancierten die Kellner die vollen Tabletts und ließen die kostbare Fracht selbst dann nicht fallen, wenn sie angestoßen wurden. Der Trubel machte das Ganze schließlich nicht leicht.

Von einer ruhigen Nacht können auch die Beamten der Verdener Polizei nicht reden. Etliche Körperverletzungshandlungen sowie Beleidigungen und Diebstähle wurden verzeichnet, listet eine Pressemittteilung von gestern auf. Vier Personen seien vorübergehend in Gewahrsam genommen worden und diverse Platzverweise für das Gelände der Domweih seien ausgesprochen worden. „Jugendschutzkontrollen wurden ebenfalls durchgeführt. Alkohol- und Tabakwaren wurden vielen Jugendlichen abgenommen. Zwei stark alkoholisierte Jugendliche mussten von ihren Eltern abgeholt werden“, endet die Bilanz der Ordnungskräfte.

Frühschoppen auf der Domweih

Frühschoppen auf der Domweih am Sonntag

Dem Trubel auf der Festmeile tat das kaum einen Abbruch. Viele klatschten, sangen und tanzten und zu fortgeschrittener Stunde wurden Biertische und -bänke zu Tanzböden.

After Domweih Party in der Stadthalle

After Domweih Party in der Stadthalle Verden

After Domweih Party in der Stadthalle Verden - Teil 2

Karussells und Fahrgeschäfte boten dann für alle mutig gewordenen Besucher den richtigen Nervenkitzel. Und wenn es auch noch so flau im Magen war, vor den Kumpels war Schwächeln nicht erlaubt. Egal, ob es sich schnell drehte, in schwindelerregende Höhen katapultierte, sich überschlug oder wild rotierte. Saß man erst mal drin, galt nur die Devise: „Da muss ich durch.“ · nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Bandwelle früher als geplant: Papa Roach beim Reload Festival 2018

Kommentare