Im Konfetti-Regen und Bonbon-Hagel

+
DER Scharnhorster Dorfverein sicherte sich gestern bei den Festwagen den ersten Platz. Das Gefährt, das unter dem Motto „20 Jahre Scharnhorster Dorfverein – jung und frisch“ durch die Massen rollte, kam demnach gut an.

Verden - Von Christel Niemann. Konfetti-Regen und Bonbon-Hagel - Die Verdener Innenstadt erzitterte bereits am Samstag beim Domweihumzug zum Auftakt der 1029. Verdener Domweih.

Entlang der Route von Bürgermeister-Münchmeyer-Straße durch die Innenstadt bis zum Finale am Holzmarkt säumten die Menschenmassen bei herrlichem Frühsommerwetter den traditionellen, von etlichen Musikkapellen begleiteten, Festumzug.

Die Domweihfreunde kamen demnach bereits zum Auftakt des sechstägigen Spektakels voll auf ihre Kosten: Zentnerweise Bonbons, aber auch Kekse, Schokolade und sonstige Süßigkeiten regnete es von den rund 60 Wagen und Fußgruppen auf das bestens gelaunte Volk. Selbst frisch gezapftes Bier ließ sich ergattern, außerdem prasselten diverse Blumen oder Konfetti auf die Zuschauer hinab.

Und es haben sich bei weitem nicht nur die Kleinen für die Domweihgaben krumm gemacht. Selbst die Großen waren sich zum Bücken nicht zu schade und ganz Pfiffige hatten Regenschirme als Auffanggeräte im Einsatz. Für das richtige Tempo des Umzuges sorgte vorneweg die Verdener Polizei, traditionell gefolgt vom Spielmannszug Kirchlinteln, dem Dommodell und dem Wagen mit Mitgliedern aus Rat und Verwaltung und der Besatzung des Patenbootes Hyäne, die den Zuschauern den ersten Bonbonhagel bescherten.

Mit viel Power und farbenfroh ging es weiter: „Gawerment – Jetzt regieren wir“, der von Wallgymnasiasten gestaltete Festwagen, Volksbank Aller-Weser, Erlebnisbad Verwell, mit einer Karneval- Interpretation, Bushido Verden, Kirchengemeinde St. Josef, Kulturgut Ehmken Hoff, Stadtbibliothek, Essen auf Rädern, TSV Dauelsen, Verdener Keks- und Waffelfabrik, Abi-Jahrgang BBS, Verdener Ruderverein, Hafensänger und Puffmusiker, Parteien, Pfadfinder, Verdener Domfestspiele und Firmen wie Mars, dessen Mitarbeiter bis unter die Zähne mit süßen Wurfgeschossen bewaffnet waren, gehörten zum bunten Treiben. Auf den Wagen und bei den Fußgruppen der Verdener Gymnasien herrschte indes Remmidemmi, denn die Freude über das (hoffentlich) bestandene Abitur wurde vor allem lautstark mitgeteilt. Eine Gruppe schoss mit einer Konfettikanone kleine Fontänen über die Köpfe der Zuschauer hinweg, außerdem wurde das Publikum von den Festwagen aus musikalisch befeuert. Kurzum: es passte alles zusammen – und alle hatten mächtig Spaß; inklusive Bürgermeister Lutz Brockmann, der mit launigen Worten – und mit einer 20-minütigen Verspätung – mit einem „Prost Domweih“ den offiziellen Start in die fünfte Verdener Jahreszeit gab.

Kaum war der offizielle Startschuss mit den drei Böllerschüssen gefallen, drehten sich auf der Domweihmeile auch schon die ersten Karussells, waren Schieß- und Spielbuden geöffnet und die kulinarischen Offerten dicht umlagert.

Bilder vom Umzug

Auftakt der 1029. Verdener Domweih - Teil 2

Auftakt der 1029. Verdener Domweih - Teil 1

Kurz nach 16 Uhr stand dann auch fest, welche Wagen und Fußgruppen von der Jury mit Rita Lindhorst, Sabine und Katrin Diercks und Schnellbootkapitän Patrick Preuß zu den diesjährigen Favoriten gekürt worden waren. In der Kategorie Festwagen landeten diesmal der Scharnhorster Dorfverein mit dem Motto: „20 Jahre Scharnhorster Dorfverein – jung und frisch“ vor dem Verwell Erlebnisbad mit dem Motto: „Karneval war gestern“ auf Platz eins. Den dritten Platz teilen sich die Gruppen der Katholischen Propsteigemeinde St. Josef Verden und Püllmann Dachbau mit dem Motto: „150 Jahre Püllmann – Dachdeckerhandwerk im Wandel der Zeit.

Bei den Fußgruppen siegte Essen auf Rädern mit dem Motto: „40 Jahre Essen auf Rädern“ vor dem Rollsportverein Verden (Die vier Jahreszeiten) und dem Zwergen- Nest „Schneewittchen und die 7 Zwerge.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Meistgelesene Artikel

Kommentare