Kinder lieben Karussells

Mit Polizei und Pferden und bald immer schneller

+
Mädchen und Jungen steigen heute etwa ab acht Jahren vom Kinderkarussells auf die größeren Angebote um.

Verden - Von Ulf Buschmann. Kinderkarussells gehören auf der Domweih einfach dazu. Tiere, Polizei, Feuerwehr, Flugzeuge und dazu noch viele blinkende Lichter: So kennen Generationen die im Kreis drehenden Geräte.

Die kleine große Kinderwelt beschrieb Rainer-Maria Rilke in seinem Gesicht „Das Karussell“ schon 1906. In seiner wunderbaren Poesie hat der Künstler das zu Papier gebracht, was kleine und große Kinder bewegt – auch während der Verdener Domweih. Dort gehören Kinderkarussells genauso zum typischen Bild, wie auf jedem anderen Markt. Laut Definition fahren Kinderkarussells besonders langsam. Deshalb benötigen sie keine Sicherheitsbügel. Kinderkarussells sind heutzutage vor allem für Kleinkinder gedacht.

Sie sind es denn auch, die es in erster Linie dorthin zieht. Ab zwei oder drei Jahren geht es mit Mama und Papa oder mit Oma und Opa am Rand immer im Kreis herum. Bis maximal acht Jahre stehen Mädchen und Jungen darauf, dann müssen es die schnelleren Angebote wie „Break Dancer“ oder „Musik-Express“ sein. Diese Entwicklung bestätigen mehrere Schausteller und die Leiterin der Verdener Tourist-Info, Angelika Revermann. „Die Kinder werden erfahrener“, sagt sie. Den Grund dafür sieht Revermann in erster Linie in den zahlreichen Angeboten der Freizeitparks. Statistisch belegen kann sie diesen Trend indes nicht. Als Barometer dafür dient Revermann der Verkauf der Bummelpässe. Sie sagt: „Die Kinder steigen vom Kinderbummelpass früher auf große Karussells um.“

Dass die Kinder früher umsteigen, bestätigt auch Schausteller Henry Stummer. Aber von zwei bis acht Jahren habe er sein Stammpublikum. „Die Kinder fahren Kutsche und Polizeiauto. Das ist bei uns ganz klassisch“, freut sich Stummer. Auch Musikwünsche hätten die Kinder nicht.

Da geht es bei Hans-Otto Bröckling und seiner „Kinder-Erlebnisreise“ schon ganz anders zu. Seine kleinen Fahrgäste wünschen sich ganz bestimmte Interpreten. Zu den absoluten Favoriten gehört beispielsweise Volker Rosin mit seinen Mitmach-Songs. Aber nicht nur dort hat sich in Sachen Kinderkarussells etwas verändert. So müssten die Fahrgeschäfte heute mehr Licht haben. Selbst sprechende Hupen gebe es heute.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.