Fünf neue Fahrgeschäfte auf der Domweih / Auch auf dem Rathausvorplatz / Pöttchermarkt wie gewohnt

„Etwas Hohes, etwas über Kopf, etwas Familiäres“

+
Viele bunte Bilder: Papier ist geduldig. Das weiß auch Rüdiger Nordorp. Darum ist er das ganze Jahr über auf Jahrmärkten zu Gast, um sich die vielen Fahrgeschäfte im Betrieb anzuschauen.

Verden - Zugegeben: Die Größenverhältnisse stimmen nicht so ganz. Was aber das Gefühl angeht, so ist dem Verdener die Domweih mindestens genauso wichtig wie dem Münchener die Wiesn. Die fünfte Jahreszeit der Allerstadt beginnt am 1. Juni mit dem Umzug. Und sie wird – Baustelle hin, Baustelle her – auch auf dem Rathausvorplatz wie gewohnt stattfinden. Daran habe er übrigens niemals gezweifelt, betont Marktmeister Rüdiger Nodorp.

Vor ihm auf dem Tisch liegt ein prall gefüllter Aktenordner. Hier sind die Unterlagen all jener Schausteller und Beschicker abgeheftet, die Ende vergangenen Jahres den Zuschlag für die 1028. Domweih erhielten. Das entscheiden im Übrigen Markt- und Verwaltungsausschuss. „Ich mache nur Vorschläge“, sagt Nodorp.

Gleichwohl verlässt sich die Politik auf die langjährigen Erfahrungen des Marktmeisters, der stets auf einen Mix aus Bewährtem und Neuem setzt. Ein Muss auf der Domweih seien Riesenrad und Autoscooter, Break dancer und Musik-Express. „Etwas Hohes, etwas über Kopf, etwas Familiäres“, zählt Nordorp als Kriterien für weitere Fahrgeschäfte auf.

Passionierte Karussellfahrer können sich in diesem Jahr auf gleich fünf Domweih-Premieren freuen: Loopings zwölf Meter über dem Erdboden verspricht der „Night Style“ auf dem Norderstädtischen Markt. Noch höher hinaus geht es am Wall. Die Achse des größten Fahrgeschäftes der Domweih misst 40 Meter und schleudert die Passagiere mit mehr als 100 Stundenkilometern durch die Luft. Der Name „Extrem“ ist hier Programm.

Der „Hexentanz“ am Johanniswall wirkt da schon fast beschaulich. Auch hier drehen sich die Gondeln zwar um zwei Achsen, aber es geht nicht über Kopf und ist darum selbst für jüngere Domweih-Besucher geeignet. In Höhe des Fachmarktzentrums wird das „Brasil“ stehen, ein so genanntes Laufgeschäft mit vielen lustigen Stationen. Grusel pur bietet schließlich „Haunted Mansion“. Spaß für die ganze Familie verspricht diese Etagen-Geisterbahn am Johanniswall.

„Das ist etwas, das ich auch fahre“, sagt Rüdiger Nordorp und grinst. Bei den wilderen Karussells beschränkt sich der Marktmeister lieber aufs Zugucken. Nicht nur auf der Domweih, sondern genauso auf diversen anderen Jahrmärkten, die er zur Vorbereitung besucht. Denn allein auf die Prospekte, die die Schausteller ihren Bewerbungen beilegen, mag sich Nodorp nicht verlassen.

In der kommenden Woche beginnt der Marktmeister schon mal mit dem Vermessen der vielen Stellflächen. Besonderes Augenmerk wird er auf den Rathausvorplatz legen, wo die Baumaßnahme für die Zeit der Domweih unterbrochen wird. „Es kann sein, dass ich da noch ein paar Dinge umstellen muss“, sagt er. Größere Schwierigkeiten erwarte er aber nicht. „Die Oberfläche wird begehbar hergestellt“, verspricht Nodorp. Spätestens ab Mittwochnachmittag müsse die Fläche dann für den Aufbau des Pöttchermarktes zugänglich sein.

Steht die Domweih, bleibt der Marktmeister erster Ansprechpartner für die Belange der Beschicker, Anwohner und Besucher. Von der zu lauten Musik bis zum vermissten Kind – die Gründe für Anrufe auf Nodorps Domweih-Handy sind vielfältig. So ganz privat kann der Marktmeister kaum über die Festmeile bummeln. Jeder Besuch ist irgendwie auch immer ein wenig dienstlich. Stören tut‘s ihn nicht. Aber er räumt ein, dass er ohne seinen besonderen Job sicher nicht jeden Tag auf dem Traditions-Volksfest anzutreffen wäre. · kp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Meistgelesene Artikel

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.