Am Dienstag geht es los / Straßensperrungen

Aufbau der Domweih

+
Die Planungen für die Domweih 2014 laufen auf Hochtouren.

Verden - Am Dienstag, 27. Mai, beginnt der Aufbau der 1029. Domweih. Dafür werden dann in der Innenstadt von Verden ab 12.30 Uhr verschiedene Straßen gesperrt.

Betroffen von der Sperrung sind der Johanniswall, die Lindhooper Straße zwischen Johanniswall und Zollstraße, die Große Straße, der Norderstädtische Markt und der Blumenwisch. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Im Zuge dieser Umleitungsstrecken wird die Straße Hohe Leuchte, zwischen Ludwigstraße und B215, wieder zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung B215. Im Gegenzug wird die Zollstraße für den Verkehr Richtung Lindhooper Straße geöffnet.

Der Wochenmarkt am Dienstagvormittag findet noch wie gewohnt in der Großen Straße und auf dem Rathausvorplatz statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.