In Cuxhaven

Taschen und Getränke auf dem Deichbrand-Infield: Das ist erlaubt

+
Das Deichbrand kündigt strenge Kontrollen am Eingang an. Das Foto zeigt Kontrollen auf dem Hurricane 2017.

Cuxhaven - Wenn mehr als 50.000 Festivalisten beim Deichbrand zusammenkommen, dann ist die Sicherheit auf dem Gelände ein ganz großes Thema. Die Festivalmacher reagieren auf die aktuelle Sicherheitslage und verbieten zahlreiche Gegenstände auf dem Infield.

Diverse Ereignisse in der Vergangenheit hätten dazu geführt, dass die Sicherheitsmaßnahmen aktualisiert werden mussten, teilt der Veranstalter nun mit. In Absprache mit den Behörden und der Polizei sind nun Rucksäcke, Taschen und Getränke auf dem Infield verboten. „Wir glauben, dass ihr auf dem Deichbrand Festival vielleicht sogar sicherer seid als zu Hause“, heißt es in dem entsprechenden Facebook-Post.

Ausnahmen weiterhin erlaubt

Vom Verbot ausgenommen sind Gürteltaschen und Brustbeutel, die jedoch am Einlass von den Sicherheitskräften kontrolliert werden. Die Empfehlung lautet deshalb, ganz auf Taschen zu verzichten. Weiterhin dürfen leere Tetrapaks bis zu einem Liter Volumen mitgenommen werden. Auf dem Infield werden dafür kostenlose Trinkwasserstationen eingerichtet.

Grundsätzlich auf dem gesamten Gelände verboten sind Glasflaschen, Waffen, Feuerwerk und Bengalos. Auch Gegenstände wie Fahnenstangen, Selfie-Sticks und große Regenschirme sind nicht erlaubt.

Mehr Sicherheit durch Panama-Kampagne

Zur Erhöhung des Sicherheitsgefühls der Besucher hat Hurricane-Veranstalter FKP Scorpio eine Kampagne namens „Wo geht‘s nach Panama?“ gestartet. Diese Kampagne wird vom Deichbrand übernommen. 

Wer sich in einer unangenehmen oder gefährlichen Situation befindet, kann ganz einfach Sicherheitsleute oder Thekenkräfte ansprechen. Diese sorgen dann dafür, dass die Hilfesuchenden in einen sicheren Bereich gebracht werden.

Alterskontrollen bei der Bändchenausgabe

Bereits bei der Bändchenausgabe wird das Alter der Besucher kontrolliert. Erwachsene ab 18 Jahren bekommen uneingeschränkten Zugang zum Party-Gelände an der Nordsee. Jugendliche im Alter von 16 oder 17 Jahren dürfen nur mit Genehmigung der Eltern nach 24 Uhr auf dem Gelände herumlaufen. Ein Formular ist vorbereitet

Kinder zwischen acht und 15 Jahren benötigen einen sogenannten Nachwuchsrocker-Stempel. Kindern unter acht Jahren wird kein Zugang zum Festival gewährt.

Tickets noch erhältlich

Wer mehr als 100 Bands und Live-Acts auf fünf Bühnen erleben will, kann noch schnell Tickets kaufen. Es sind noch knapp 1.000 Eintrittskarten verfügbar. Das Ticket kostet 148 Euro inklusive Camping und 10 Euro Müllpfand.

jdw

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Meistgelesene Artikel

Kommentare