„Love your tent“ auf dem Deichbrand

Zelte mitnehmen oder spenden - nur nicht stehen lassen

+
Zelte können nicht recyclet werden, daher ist es wichtig, sie nicht als Einwegprodukt zu behandeln.

Cuxhaven - von Carolin Drees. Jens Kortmann steht vor dem Infostand des Deichbrand Festivals, rechts neben dem Haupteingang zum Infield. Mit einem Spachtel und Terpentin löst er Lack von einer Metallschablone. "Love your tent Deichbrand Festival an der Nordsee 2017" kann man durch die verbliebenen, kunterbunten Lackreste erkennen.

"Die Kampagne soll darauf aufmerksam machen, dass Zelte wieder mit nach Hause genommen und nicht einfach auf dem Campingplatz stehen gelassen werden", erklärt der 24-Jährige. 

Zelte können nicht recyclet werden, daher ist es wichtig, sie nicht als Einwegprodukt zu behandeln.

Die Aktion "Love your Tent" von der Organisation "Sounds For Nature" ist zum ersten Mal beim Deichbrand vertreten. Gemeinsam mit seinen Schwestern Mona und Lena Kortmann und Christian Dornhof läuft Jens seit Freitag über die Campingplätze und erklärt den Festivalisten, wieso es wichtig ist, ein Zelt nicht als ein Einwegprodukt zu sehen. "Zelte gehören zu den Produkten, die nicht recycelt werden können", verdeutlicht er. Und trotzdem werden in jeder Festivalsaison in Deutschland rund 1/5 der Zelte - etwa 100.000 Stück - einfach auf den Campingplätzen stehen gelassen. 

Zelte können nicht recyclet werden, daher ist es wichtig, sie nicht als Einwegprodukt zu behandeln.

"Ich glaube, den Leuten ist es einfach zu viel Arbeit, die Zelte immer auf und ab zubauen", vermutet Mona. "Inzwischen bekommt man Zelte gerade zur Festivalsaison auch schon total billig. Wenn man den Preis dann auch noch durch zwei oder drei Leute teilt, tut es den meisten auch nicht mehr so weh beim nächsten Mal ein Neues zu kaufen", ergänzt Jens. Dabei verlieren viele Festivalisten den Umweltschutz schnell aus den Augen. Für Jens ist dieser aber nicht die alleinige Motivation, sein Zelt wieder mit nach Hause zu nehmen: "Ein Zelt erzählt ja auch irgendwie eine Geschichte." 

Zelte können nicht recyclet werden, daher ist es wichtig, sie nicht als Einwegprodukt zu behandeln.

Seins hat er vor vier Jahren gemeinsam mit zwei Freunden für einen Urlaub gekauft. Seitdem war es schon ein paar Mal in Schweden und auf etlichen Festivals. "Es hat wirklich schon einige schlechte Wetterlagen mitgemacht. Mein Zelt hat so viel überstanden. Ich möchte es nicht mehr missen." Und so werde der materielle vom emotionalen Wert ergänzt. 

Zelte können nicht recyclet werden, daher ist es wichtig, sie nicht als Einwegprodukt zu behandeln.

Das versuchen Jens, Mona, Lena und Christian den Campern kurze Zeit später auf dem Campingplatz bewusst zu machen. "Jeder, der den Sinn dieser Kampagne versteht und uns versichert, seine Campingutensilien später wieder mit nach Hause zu nehmen, bekommt das Logo von uns auf sein Zelt gesprayt", sagt Lena. Die Reaktionen sind durchweg positiv. "Das bunte Logo finden die meisten einfach cool." Rund 50 Zelte pro Tag sprayten die vier beim Deichbrand bisher an. "Die großen Festivals haben bereits gezeigt, dass wirklich alle getaggten Zelte mit nach Hause genommen wurden", unterstreicht Lena den Sinn ihres Ehrenamts. 

Zelte können nicht recyclet werden, daher ist es wichtig, sie nicht als Einwegprodukt zu behandeln.

Das Deichbrand Festival wird für die Vier aus dem Münsterland nicht das letzte Festival sein, auf dem sie ehrenamtlich für "Love your tent" aktiv gewesen sein werden. Als nächstes steht das "Big Day Out" in Anröchte an. Und für alle, die wirklich keine Lust haben, ihre Zelte mit nach Hause zu nehmen, hat Jens noch einen Tipp: "Auf den meisten Festivals gibt es inzwischen Organisationen, die am Ende über die Plätze gehen und intakte Zelte für den guten Zweck einsammeln." Über vorbeigebrachte und nicht einfach stehen gelassene Zelte wird sich Hanseatic Help beim Deichbrand sicher freuen. Denn "dein Zelt kann ein zuhause für jemand anderes sein."

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Kommentare