Aber Künstler geben sich politisch

55.000 schalten beim Deichbrand mühelos vom Alltag ab

+
Broilers

Cuxhaven - Von Jan Dirk Wiewelhove. Einfach mal den Kopf frei kriegen und abfeiern, ein paar gute Momente abseits des Alltags erleben, so muss Festival frei nach Donots-Sänger Ingo Knollmann sein. Das Deichbrand Festival schafft es scheinbar mühelos, dieses spezielle Lebensgefühl zu kreieren. Ganz klein hat es begonnen, jetzt gehört es bei der 13. Auflage mit 55.000 Besuchern zu den Großen in Deutschland. Wer einmal dabei gewesen ist, weiß genau, wieso es in diesem Jahr ausverkauft war.

Die mehr als 100 Bands und Live-Acts tragen zum Großteil zur Rund-um-Wohlatmosphäre bei. Dabei reicht es nicht, ein oder zwei Musikstile zu kombinieren, sondern eine Mischung zu bieten, die viele Geschmäcker bedient, ohne allen gefallen zu wollen. Ein Beispiel ist Frans Zimmer alias Alle Farben. Der DJ legte in der Nacht zu Sonntag im Palastzelt auf und zog sein Publikum mit seinen Remixes und der pulsierenden Lichtshow auf die Tanzfläche der 5.500 Besucher fassenden Arena.

Kraftklub lassen 30 Statisten auf drei Etagen tanzen

Es gab aber auch die Headliner des Festivals an der Nordsee, die das Infield randvoll machten und zum kollektiven Tanzen und Springen animierten. Kraftklub war definitiv solch ein Kandidat am Samstagabend. Wer zu spät zur „Fire Stage“ ging, konnte die fünf Jungs nur noch aus der Ferne betrachten. Das tat dem Sounderlebnis keinen Abbruch, wenn sie vom „Sklave“ sein sangen, doch die spektakuläre Bühnenshow mit den gut 30 Statisten, die auf drei Etagen ihre Choreographie tanzten, konnten die da hinten nicht im Detail erfassen. Die Zugabe-Rufe aus der Menge waren Beweis genug für die gelungene Performance.

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Erstmals so richtig in Brand gesetzt wurde der Deich bereits am Freitag. Was die Londoner Jungs von Placebo und die Broilers aus Düsseldorf in die Nacht zauberten, war feinste Musik mit der richtigen Portion politischem Statement. Denn was wirklich niemand brauche, sind Unruhestifter, die nichts im Gehirn haben und rechte Parolen verbreiten würden, erklärte Broilers-Frontman Sammy Amara. Lauter Applaus folgte auf dem Fuße.

Künstler sparen nicht mit politischem Engagement

Überhaupt zog sich Politik durch so einige Gigs. Auch für die Donots haben Nazis und rechte Gedanken keinen Zentimeter Platz auf dem Deichbrand Festival. Ein weiteres Beispiel dafür war der Vortrag von Poetry-Slammer Jean-Philipp Kindler, der die Bundesregierung kritisierte, ohne dabei mit Platituden um sich zu werfen.

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Was diese besondere Vielfalt ausmacht, sind neben den großartigen Headlinern die Vielzahl an kleineren Locations, in denen die Party bis tief in die Nacht regierte. Sei es die Jever Hafenbar, die Electric Island, der Tourbus vor dem legendären Riesenrad oder der turmhohe Platzhirsch, der rauchte und Feuer spuckte.

Kaum ist das 13. Deichbrand Festival Geschichte, steigt die Vorfreude auf das nächste Jahr. Im Jahr 2018 findet die große Party vom 19. bis 22. Juli wieder an der Küste statt. Vorverkaufsstart ist am Montag um 12 Uhr.

Poetry-Slam-Vorrunde am Freitag

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Das könnte Sie auch interessieren

Perfekte Woche für Nürnberg - Düsseldorf wieder Spitze

Perfekte Woche für Nürnberg - Düsseldorf wieder Spitze

Apfelfest zum 20. Geburtstag des Büchereivereins Scheeßel

Apfelfest zum 20. Geburtstag des Büchereivereins Scheeßel

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Geländetag der Verdener Cross-Trophy 

Geländetag der Verdener Cross-Trophy 

Kommentare