„Reload-Festival“ – Veranstalter treten in die heiße Vorbereitungsphase ein

„Das wird ein Spektakel“

Ziehen von Twistringen ins Mittelzentrum Sulingen: die Fans des „Reload-Festivals“.

Sulingen - Gut zwei Monate bleiben den Organisatoren, um auch die letzten Punkte auf der To-do-Liste abzuhaken. Das Band-Booking für das „Reload-Festival 2011“ (1. bis 3. Juli) in Sulingen ist abgeschlossen. Andre Jürgens aus der Vorbereitungsgruppe: „Jetzt beginnt die Detailarbeit.“

Der Twistringer spricht von einem „Line up“, das bis dato in der Fachpresse ausschließlich positive Kritiken geerntet habe. 24 Bands rocken an drei Tagen das Festivalgelände westlich des Gewerbegebietes „Mühlenkamps Feld“.

Neben den Headlinern „Limp Bizkit“ am Sonnabend, „Hatebreed“ am Freitag und „Papa Roach“ am Sonntag versprechen die Veranstalter auch Nachwuchsbands Bühnenpräsenz: „Your Colorful Black Eyes“, den Gewinnern des „Local Heroes Bandcontest“ für den Landkreis Diepholz, den Sulinger Lokalmatadoren „R.Y.O.T.“, der Vechteraner Band „Until I Sleep“ und „Watch Out Stampede“, den Gewinnern des „Get Your Reload-Slot“-Bandcontest im Sulinger Jugendzentrum (wir berichteten).

Das Reload 2010

Reload Festival: Der Sonntag Teil 2

Reload Festival in Twistringen - Samstag

An den Contest denkt Jürgens gerne zurück: „Könnten wir aus den Besucherzahlen Prognosen für das Festival ableiten, müssten wir zufrieden sein.“ Zur Erinnerung: Schon fünf Minuten nach Öffnung der Abendkasse im Jugendzentrum an der Galtener Straße war keine Karte mehr zu bekommen.

Die Zahl der bis heute für die drei Festivaltage abgesetzten Tickets könne sich durchaus sehen lassen. „Das läuft auf jeden Fall besser, als in den Vorjahren“, so Jürgens. Aber: „Wir müssen noch eine ganze Menge tun.“ Die Gruppe will in Infrastruktur investieren, Top-Acts wie „Limp Bizkit“ machen sich im Budget bemerkbar.

Reload-Festival 2009

Reload-Festival in Twistringen

Garantiert unangetastet bleiben die 400 Euro, die mit dem „Get Your Reload-Slot“-Bandcontest erwirtschaftet worden waren. Jürgens: „Die lassen wir in Sulingen einem ‚guten Zweck‘ zukommen...“

Mit der Verkündung von Details über die Aufteilung des Veranstaltungsgeländes, Park- und Zeltflächen halten sich die Veranstalter bis dato noch zurück. Jürgens: „Wir wollen erst den für kommende Woche geplanten ‚runden Tisch‘ mit den Behördenvertretern abwarten. Vielleicht gibt es noch die ein oder andere Anregung, die wir in das Gesamtkonzept einfließen lassen.“ Eine Anregung aus der Sulinger Fan-Gemeinde haben Jürgens & Co. bereits aufgenommen: „Erstmals verkaufen wir neben den regulären Tickets auch ein kleines Kontingent an Backstage-Karten – Zugang zum VIP-Zelt inklusive.“

Erprobte Festival-Gänger werden auch ohne auskommen. Jürgens: „So oder so – das wird ein tolles Spektakel. Wir freuen uns auf Sulingen...“ · oti

http://www.reload-festival.de

Das könnte Sie auch interessieren

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Hochzeitsmesse in der Villa Wolff

Hochzeitsmesse in der Villa Wolff

Kathmandu ringt um sein Welterbe

Kathmandu ringt um sein Welterbe

Kommentare