Los geht es: Couch Club starten Reload-Festival

So sieht das Gelände aus.

Sulingen - Seit 12.45 ist der Startschuss gefallen. Die Band Couch Club hat das Reload-festival in Sulingen eröffnet. Bereits am Donnerstag um 14 Uhr öffneten die Tore für die Campingplätze. Am heutigen Freitag stehen noch Dog eat Dog, H2o, Ugly Kid Joe, Biohazard, Guano Apes und The Bosshoss auf der Bühne.

Wer am Freitag oder Samstag noch anreisen möchte, sei auf den Infobereich auf der Veranstaltungsseite hingeweisen, dort steht entsprechendes Material wie beispielsweise ein Busfahrplan zur Verfügung. Unter dem Infopunkt "Anreise" finden Interessierte auch genaue Informationen zur Anreise mit dem Auto und die entsprechenden örtlichen Taxirufnummern. Speziell für die Autofahrer bietet der Veranstalter euch unter Location die Möglichkeit die Anfahrtsroute zum Festivalgelände per Google Maps berechnen zu lassen.

Reload-Festival: der Zeltaufbau

Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling
Wer beim "Reload"-Festival in Sulingen sein eigenes Dach über'm Kopf dabei hat, konnte sich bereits am Donnerstagnachmittag auf den Plätzen für Zelte und Wohnmobile häuslich einrichten - und bekam mit dem abendlichen "Warum Up"-Programm noch ein paar Bands mehr zu hören. Insgesamt sind es über 30, die von Freitag bis Sonntag Mühlenkamps Feld rocken, von den "Guano Apes" über Slash mit Band bis zu den "Dropkick Murphys". © Mediengruppe Kreiszeitung / Heusmann / Behling

Am Samstag starten die Bremer Pride Shall Fall in den Tag. Es folgen Bands wie Madball, J.B.O., Enter Shikari, Parkway Drive oder am Abend der Headliner mit einer exklusiven Show: Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators.

Überblick: Die Bands des Reload-Festivals

Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: The Bosshoss © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: August Burns Red © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Biohazard © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Enter Shikari © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Guano Apes © Daniel Cramer
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Dropkick Murphys © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: H2O © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Itchy Poopzkid © Finja Nissen
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: J.B.O. © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Kassierer © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Madball © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Parkway Drive © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Puddle of Mudd © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Slash © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Soulfly © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Subway to Sally © 
Stehen beim Reload-Festival auf der Bühne: Unearth © Jason Zucco
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Dog eat Dog © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Eskimo Callboy © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Evergreen Terrace © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Godsized © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Pride shall Fall © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Prime Circle © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Stick to your Guns © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Street Dogs © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: The Bulletmonks © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Ugly Kid Joe  © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: We Butter the Bread with Butter © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Wirtz © 
Stehen beim Reload-Festival in Sulingen auf der Bühne: Your Demise © 

Das könnte Sie auch interessieren

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Kommentare