Fohlenverkaufsschau

„Leute müssen auch mit weniger zufrieden sein“

+
Hans-Heinrich Brüning gilt in der Branche als erfolgreicher Züchter.

Die 14. Fohlenverkaufsschau am Pferdemarkt -Dienstag dürfte erneut Fachleute auch von jenseits der Landesgrenzen anziehen. In der Vergangenheit bereicherten interessierte Gäste aus Europa , den USA und Kanada das Geschehen am Rande des Dreiecks, in dem die Fohlen an der Seite ihrer Stuten vorgeführt werden.

Der Verdener Hippologe Heinrich Behrmann moderiert auch diesmal die Veranstaltung. Hans-Heinrich Brüning, Vorsitzender der aus den Pferdezuchtvereinen zusammengeschlossenen federführenden Arbeitsgemeinschaft „Rund um die Besamungsstation Süstedt“: „Die Züchter haben die Möglichkeit, hier für ihre Tiere einen reellen Preis zu erzielen. Die Leute müssen realistisch bleiben, und auch mal mit weniger zufrieden sein.“ Schließlich sei die Pferdevermarktung durch die Wirtschaftskrise nicht besser geworden.

In diesem Jahr wird es erstmals bei der Verkaufsschau ein Rahmenprogramm geben, mit dem die Veranstalter insbesondere Kinder und Jugendliche als „Kunden von Morgen“ ansprechen wollen. Geplant ist unter anderem eine Ponydemonstration. Es sei wichtig, den Nachwuchs schon so früh wie möglich an Pferde heranzuführen. Es gibt außerdem eine Verlosung. Zu gewinnen sind unter anderem Freikarten für das Duhner Wattrennen und für den Gala-Abend bei der Verdener Auktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Kommentare