In aller Herrgottsfrühe geht’s los

Höhepunkt Pferdemarkt

+
Der Pferdemarkt am 25. August, ab 7 Uhr ist ein Ereignis für die gesamte Familie.

Es ist immer wieder erstaunlich zu beobachten, wie sich am Pferdemarkt-Dienstag die Menschen in den Städten und Gemeinden der Region in aller Frühe aufmachen, um sich mit anderen an den Bierständen, im Zelt oder beim Rundgang über den Tiermarkt zu treffen.

Wer einen Bekannten trifft und sagt: „Hallo, lange nicht gesehen!“ meint damit meist die Zeit von Pferdemarkt zu Pferdemarkt. Es gilt beim Kauf eines Pferdes nicht mehr nur der traditionelle Handschlag. Der Pferdepass (Equidenpass) gehört auch dazu. Er ist sozusagen der Ausweis des Pferdes. Der Pferdemarkt am 25. August, ab 7 Uhr ist ein Ereignis für die gesamte Familie. Und längst ist der Pferdemarkt nicht mehr nur den Pferden vorbehalten. Neben Pferden und Eseln werden allerlei Kleintiere zum Verkauf angeboten. Kinder, die sich ernsthaft einen kleinen Hasen, einen Hamster oder ein Meerschweinchen anschaffen wollen, haben hier eine große Auswahl. Über allem Handel wachen Tierschützer und Vertreter des Veterinäramtes des Landkreises.

Von Dieter Niederheide

Das könnte Sie auch interessieren

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Kommentare