Gaumenfreuden beim „Deichbankett“ / Rekord: 220 000 „Breminale“-Besucher

Speisen auf dem Osterdeich

+
Komikerin Babette (Uli Baumann) war als Servierfräulein verkleidet und unterhielt auf dem Deichbankett die Gäste. ·

Bremen - Von Nina SeegersEine lange, sommerlich dekorierte Festtafel schmückte gestern Mittag den für den Verkehr gesperrten Osterdeich, eine von Bremens Haupteinfallstraßen. Rund 200 Leute ließen sich hier mit einem edlen Drei-Gänge-Menü verwöhnen. Das „Bio-Deichbankett“ gehörte am letzten Tag der 26. „Breminale“ zu einem der Höhepunkte des Festivals auf den Osterdeichwiesen. Die Festivalveranstalter zogen nach fünf Tagen eine durchweg positive Bilanz.

„Dieses Curryhähnchen schmeckt ganz hervorragend“, schwärmte Ingrid aus Lübeck, die sich mit ihrer Freundin Sabine an einem der Tische ein lauschiges Plätzchen gesucht hatte. Ihre Sitznachbarin Angelika aus Bremen hatte hingegen die vegetarische Variante gewählt: Schmorkartoffeln an einer Tofusauce, mit frischem Kräuterquark und gebratenem Gemüse. Trotz des leichten Nieselregens zu Beginn der Veranstaltung genossen die drei Frauen die Atmosphäre: „In Norddeutschland gibt es kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“, sagte Sabine lachend, und Angelika ergänzte: „Wann kann man schon mal so entspannt auf dem Osterdeich sitzen und solch ein leckeres Menü genießen?“

Kleine Slapstickeinlagen bot währenddessen die Komikerin Babette (Uli Baumann). Sie sei ein Servierfräulein, erklärte sie, klönte zwanglos mit den Gästen und blies ab und zu in ihre selbstgebastelte Trompete. Für die kulinarischen Gaumenfreuden zeichnete „Mundart“ verantwortlich. Das Catering-Unternehmen setzt ausschließlich auf Bio-Produkte aus der Region und bereitete die Gerichte vor Ort frisch zu.

Monika Baalmann vom Verein „Sozial-Ökologie“ und Eduard Hüsers von „Pro-Zept“ aus Oldenburg haben das Öko-Dorf und das „Bio-Deichnbankett“ zum dritten Mal in Kooperation mit dem „Breminale“-Team organisiert.

Und das mit großem Erfolg: „Wir haben im Vorfeld etwa 170 Karten für das Bankett verkauft, viele Leute sind aber heute auch spontan vorbeigekommen“, sagte Eduard Hüsers. Der Agrar-Ingenieur freute sich, dass Themen wie fairer Handel, Bio-Produkte und Slowfood auf der „Breminale“ mittlerweile eine zentrale Rolle spielen. „Dieses Jahr haben weit über 100 000 Gäste das Öko-Dorf besucht, jeden Abend war die Wiese voll“, sagte Hüsers.

Überhaupt war das fünftägige Umsonst-und-Draußen-Festival so gut besucht, dass die Veranstalter von einem neuen Besucherrekord sprechen. Rund 220 000 Gäste waren auf der „Breminale“, schätzt Festivalleiterin Susanne von Essen. „Alle Zelte sind zu jeder Zeit sehr gut ausgelastet gewesen.“

Bei dem sonnigen Wetter sei selbst am frühen Nachmittag schon viel los gewesen, vor allem das Kinderprogramm sei sehr gut angenommen worden. Auch die Geländeerweiterung um die „Himmlische Wiese“ – das Areal hinter der Kunsthalle – hat sich laut Festivalleiterin positiv auf die „Breminale“ ausgewirkt, da so größtenteils vermieden werden konnte, dass sich das Publikum an hochfrequentierten Orten drängelte.

Sehr fasziniert war von Essen von der besonderen Stimmung auf der „Himmlischen Wiese“, wo es insgesamt sehr viel besinnlicher als auf den Wiesen am Weserufer zuging. „Wir sind im Himmel angekommen und wollen dort auch bleiben“, sagte von Essen und freute sich, dass das Experiment der Erweiterung in Richtung Innenstadt geglückt ist.

Vom 23. bis 27. Juli 2014 geht die „Breminale“ in die 27. Runde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vier Tote und fünf Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 81

Vier Tote und fünf Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 81

Schützenfest in Weseloh

Schützenfest in Weseloh

Deichbrand 2018: Editors, Kettcar, Mando Diao und Freundeskreis live

Deichbrand 2018: Editors, Kettcar, Mando Diao und Freundeskreis live

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

Meistgelesene Artikel

Aldi auf dem Deichbrand - Mega-Discounter vertraut auf Paletten-Charme

Aldi auf dem Deichbrand - Mega-Discounter vertraut auf Paletten-Charme

Bieryoga beim Deichbrand 2018: Wie das Bier in euch strömt

Bieryoga beim Deichbrand 2018: Wie das Bier in euch strömt

Der Freitag beim Deichbrand Festival: Glückssteine und Bieryoga

Der Freitag beim Deichbrand Festival: Glückssteine und Bieryoga

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Kommentare