80 Meter lange Tafel auf dem Osterdeich

„Kulinarisches Miteinander“

+
Sigrid und Knut aus Lemwerder genossen das Essen und die entspannte Atmosphäre beim „Bio-Deichbankett“ auf dem abgesperrten Osterdeich.

Bremen - Von Nina Seegers - 32 festlich geschmückte Tische sind am letzten „Breminale“-Tag auf dem abgesperrten Osterdeich zum großen „Bio-Deichbankett“ aneinandergereiht und ergeben so eine 80 Meter lange Tafel.

Hunderte von Besuchern schlendern im Sonnenschein zu entspannter Musik gemütlich über eine von Bremens sonst meist befahrenen Straßen und lassen sich mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen.

Ein „Lamm-Aprikosen-Ragout“ steht auf der Speisekarte des Cateringunternehmens „Mundart“, und für die Vegetarier „Provencalisches Ratatouille“. Beide Gerichte werden mit Naturreis und einer saisonalen Salatvariation serviert. Zum Dessert gibt es Rote Grütze mit Vanillesauce. „Das ist ein leichtes Sommeressen“, sagt Kai Steinberg von „Mundart“ und betont, dass er vor allem von der Idee, so viele Menschen auf dem Osterdeich zusammenzubringen, begeistert ist. „Das ist hier ein großes kulinarisches Miteinander“, fügt er strahlend hinzu, bevor er sich wieder den Weinwünschen seiner Gäste widmet.

Breminale am Samstag

Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau

Breminale am Samstag - die Gigs

Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau

Breminale: 16. Bremer Fahrradfestival und das Deichbankett

Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers

Als um 12 Uhr das Bankett eröffnet wird, hat sich bereits eine erste kleine Schlange am Essensstand gebildet. „Wir sind überglücklich, dass das Wetter nun doch so schön ist. Dadurch sind viele Besucher spontan gekommen“, sagt Eduard Hüsers vom Unternehmen „ProZept“ erleichtert, denn der Kartenvorverkauf lief aufgrund der schlechten Wetterprognosen in den vorherigen Tagen nicht besonders gut. Gemeinsam mit dem Verein „Sozial-Ökologie“ hat „ProZept“ sowohl das Bankett als auch das große Öko-Dorf auf der „Breminale“ organisiert.

Breminale am Freitag

Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers

An den langen Tischen, die mit sommerlich-bunten Blumensträußen dekoriert sind, haben währenddessen die ersten Gäste bereits Platz genommen und lassen sich ihr Essen sichtlich schmecken.

25. Breminale auf dem Osterdeich eröffnet

25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo

Auftakt Breminale 2012: "Me and my Drummer" im Hofnarrzelt

Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers

 „Da könnte allerdings ein bisschen mehr Salz dran sein“, urteilt eine Besucherin über das Lamm-Aprikosen-Ragout und holt sogleich ihren eigenen kleinen Salzstreuer aus der Tasche. „Ansonsten ist das aber wirklich sehr lecker“, fügt sie hinzu. Sigrid ist mit ihrem Mann Knut spontan aus Lemwerder nach Bremen gefahren. Beide sind von der „Idee, der schönen Atmosphäre und der Ruhe auf dem Osterdeich“ sehr angetan. „Es ist so schön entschleunigt“, fasst Knut zusammen.

Der Projektleiter der „Breminale“, Max Maurer, zieht nach dem fünftägigen Festival ein durchweg positives Fazit, auch wenn die Besucherzahlen mit geschätzten 180 000 etwas geringer ausgefallen seien als im Vorjahr, da waren es rund 200 000. „Wir haben wirklich Glück mit dem Wetter gehabt, sobald die Musik anging, war es trocken und die gesamte Stimmung war einfach phantastisch“, sagt Maurer.

Die 26. „Breminale“ ist gestern Abend terminiert worden: Sie läuft vom 10. bis zum 14. Juli 2013 auf den Osterdeichwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Baustellen und Ersatzverkehr auf dem Weg zum Deichbrand

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.