„Breminale“: Entspannte Stimmung und gute Musik

„Ein ganz anderes Flair“

Bei bestem Wetter ist die „Breminale“ am Mittwochabend auf den Osterdeichwiesen gestartet.

Bremen - Von Nina Seegers · Bei bestem Wetter ist die „Breminale“ am Mittwochabend auf den Osterdeichwiesen gestartet. Ein hervorragendes musikalisches Programm, Feuerkünstler, Zirkusartisten und viele Aktionen für Kinder locken bis zum Sonntag an die Weser.

Während die Sonne den Himmel allmählich rot-orange färbt, schlängelt sich am ersten Abend der „Breminale“ ein buntes Heer von Menschen die Weserprominade entlang. Die Temperaturen sind noch immer sommerlich warm, die Stimmung ist entspannt, und alle paar Meter trifft man Freunde und Bekannte. Im Zelt „De Drohme“ ist es voll. Hier spielen gerade „The Tiger Lillies“ – das „Schrägste und Schärfste, was die englische Musikszene momentan zu bieten hat“, heißt es im Programmheft. Uwe (38) aus Oldenburg erzählt begeistert: „Ich bin tatsächlich das erste Mal hier, obwohl ich mir schon seit Jahren vorgenommen habe, zur ,Breminale‘ zu fahren. Ich finde es ganz wunderbar: Die Leute sind entspannt, die Bands sind super... Ich werde am Wochenende auf jeden Fall wiederkommen!“

Die Breminale 2010

Breminale in Bremen

Weiter flussabwärts spielt die deutsche Band „Herrenmagazin“ an Deck der „MS Treue“. Sie klingen ein wenig wie die Hamburger Band „Tomte“. Zwei Mädel stehen an der Reling und wippen im Takt. Sarah (21) aus Bremen betont: „Die ,Breminale‘ ist immer die rockige Entspannung pur! Ich bin jedes Jahr hier. Im Gegensatz zu vielen anderen Stadtfesten herrscht hier ein ganz anderes Flair. Es geht vor allem um gute Musik, nicht nur um Fressbuden und Getränkestände.“

Noch mehr Fotos von der Breminale

Breminale 2010

Später am Abend füllt sich das Bremen-Vier-Zelt. Im Rahmen von „Zeiglers wunderbare Welt des Pop“ tritt Jochen Distelmeyer auf, der mit der Band „Blumfeld“ bereits große Erfolge feierte. Anfangs traut sich kaum jemand zu tanzen, stattdessen lauschen alle andächtig Distelmeyers poetischen Songtexten. Aber allmählich löst sich die Spannung, auch Distelmeyer blüht auf der Bühne sichtlich auf. „Ihr seid ein starkes Publikum, und es macht richtig viel Spaß“, bedankt er sich am Ende bei den Zuhörern, bevor er noch zwei Zugaben gibt.

Der erste Abend der „Breminale“ geht zu Ende. Trotzdem war das erst der Anfang, denn bis Sonntagabend finden neben den zahlreichen Konzerten viele andere kulturelle Highlights statt. Zum ersten Mal in diesem Jahr zu Gast ist übrigens der italienische Zirkus „Circo Paniko“, der am „Hal-Över“-Anleger sein Zelt aufgeschlagen hat (Vorstellungen täglich 17 und 21 Uhr, Sonntag nur 17 Uhr).

WWW.

breminale.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Fünf IMM-Trends: Wie wir wohnen werden

Fünf IMM-Trends: Wie wir wohnen werden

Neues von der IMM Cologne: Die Tapeten-Trends 2018

Neues von der IMM Cologne: Die Tapeten-Trends 2018

Kommentare