Breminale auf der Zielgeraden

Bremen - Wenn es mal der abgefahrenere Folk sein darf, oder ein bisschen Hiphop, dann kommen vielleicht die Babazula aus der Türkei oder „De fofftig Penns“ in Frage, aber es müssen nicht die Extreme sein. Mit breit gestreutem Programm geht die Breminale nach drei ereignisreichen Tagen auf dem Osterdeich heute in die Zielkurve.

Neben dem Fahrradfestival auf Asphalt, und dem Deichbankett mit Bio-Kost stehen im Laufe des Tages vor allem die Kinder im Mittelpunkt.

Breminale am Samstag

Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs. Um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau

Breminale am Samstag - die Gigs

Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau
Für die Musikfans gab es am Samstag nochmal großartige Gigs auf der Breminale. Um 23 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein. © Mediengruppe Kreiszeitung / Niederau

Breminale: 16. Bremer Fahrradfestival und das Deichbankett

Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Am frühen Sonntagmittag tummelten sich im Rahmen der "Breminale" zahlreiche Besucher auf dem abgesperrten Osterdeich und besuchten das 16. Bremer Fahrradfestival oder ließen sich auf dem "Bio-Deichbankett" an einer 80 Meter langen Tafel mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnen. Anders als vorausgesagt war das Wetter angenehm mild und sonnig. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers

Ob Piratenfahrt auf der Kogge, dem Figurentheater mit Geschichten vom Raben Socke oder der Ausflug in Grimms Märchenwelt - an Einladungen mangelt es nicht. Mit Pop auf den Bühnen und unter Dach geht die Breminale dann zu Ende.

Breminale am Freitag

Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Obwohl es am Freitag tagsüber viel geregnet hat, blieb es abends auf der "Breminale" weitestgehend trocken. Besonders viel los war am späteren Abend im Bremen Vier-Zelt/swb-Bühne, wo Oliver Schories spielte. Sein Auftritt musste allerdings wegen Sturmwahrnung frühzeitig abgebrochen werden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers

Hanne Kolste aus Norwegen hat sich ebenso angekündigt wie die Hellsongs aus Schweden und die Zen Elephant von der britischen Insel.

25. Breminale auf dem Osterdeich eröffnet

25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
25. „Breminale“ auf den Osterdeichwiesen ist eröffnet: Das Kulturfest auf den Osterdeichwiesen zwischen dem Binnenschiffermast unterhalb der Tiefer und dem Anleger der Sielwallfähre läuft seit gestern Abend. Die Stimmung zum Auftakt war heiter bis fröhlich, wolkenfrei sozusagen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo

Auftakt Breminale 2012: "Me and my Drummer" im Hofnarrzelt

Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers
Zum Auftakt der "Breminale" schlenderten am Mittwochabend viele Besucher über das knapp ein Kilometer lange Festivalgelände auf den Osterdeichwiesen. Insgesamt spielten am ersten Festival-Abend fast 20 verschiedene Bands auf fünf Bühnen. Besondern beliebt war das Konzert des Berliner Musik-Duos "Me and my Drummer" im "Hofnarr"-Zelt. Das Publikum bejubelte die Band und bekam noch eine Zugabe. © Mediengruppe Kreiszeitung /Seegers

 Bunt und rund geht’s indes zu, wenn Räder aller Arten beim Fahrradfestival auf dem Osterdeich zu sehen und zu testen sind. Kinder-Straßenspiele und Familienaktionen laden zum Mitmachen ein. Codieraktion, Fachsimpeleien auf dem Konferenzrad, Werkstatt – praktische Angebote kommen nicht zu kurz. Sportlich demonstrieren Einrad- und Kunstradfahrer ihr Können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Musikalische Empfehlungen fürs Deichbrand: Ohne Kondition geht's nicht

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.