Loopings mit 100 Stundenkilometer

Wie viele Karussells schafft man in drei Stunden?

+
100 Stundenkilometer auf dem Bremer Freimarkt: Das geht im Booster Maxxx. Norbert Hayduk ist mit Helmkamera eingestiegen.

Bremen - 30 Karussells, Fahrgeschäfte und Achterbahnen gibt es auf dem Freimarkt in Bremen. Wir probieren mal aus, wie viele davon man in drei Stunden fahren kann - und erleben am nächsten Tag einen gewaltigen Muskelkater...

Am Anfang stand eine Mitteilung über den Kurznachrichtendienst Twitter. Kreiszeitung.de schrieb die Nachricht: "Alle Karussells auf dem Freimarkt in Bremen. Wer traut sich?" Sofort meldete sich Norbert Hayduk aus Bremen: "Ich. Wer übernimmt die Kosten?" Wir fragten noch mal genau nach: "Alle an einem Tag?". "Mache ich", schrieb der Findorffer. Also gut: Wir nahmen den Mann beim Wort.

Ein paar Tage später war ein Termin vereinbart. Wir trafen uns mit Norbert Hayduk, der neben seiner Leidenschaft für Karussells auch Galerist und Künstler ist, auf dem Freimarkt vor dem Olympia-Looping. Wir vereinbarten, innerhalb von drei Stunden mit so viel Karussells wie möglich zu fahren. Ohne Rücksicht auf eventuell auftretendes Unwohlsein...

Zum Start unserer Mission stiegen wir in die Neuheit Spinning Racer. Auf 424 Meter Metern Schienenlänge bietet die Achterbahn eine besonders enge Kurvenfahrt und zwei Steilabfahrten. Drehbare Gondeln erhöhen den Nervenkitzel für die Mitfahrer.

Besonderheit: Die Wagen bieten Platz für vier Personen - zwei sitzen vorwärts, die anderen beiden Mitfahrer rückwärts. Wir beginnen natürlich rückwärts.

Ohne Pause ging es weiter mit dem Höllenblitz, Big Spin, Booster Maxxx und noch so einigen Karussells mehr. Wie viele Fahrgeschäfte Norbert Hayduk am Ende geschafft hat - verraten wir im Video. Nur so viel sei schon verraten: Am nächsten Tag wartete ein gewaltiger Muskelkater auf unseren Test-Kandidaten. Wir haben alle Fahrten mit der Videokamera und einer zusätzlichen Helmkamera dokumentiert.

Sehen sie hier den Bericht von Harald Hinze und Norbert Hayduk:

In unserem umfangreichen Special haben wir alle Schienenbahnen, Fahr- und Laufgeschäfte aufgelistet und beschrieben. Dazu gibt es unter www.kreiszeitung.de/freimarkt natürlich alle Infos zum größten Volksfest im Norden - dem 977. Bremer Freimarkt vom 19. Oktober bis zum 4. November 2012

In dieser Fotostrecke haben wir alle Fahrgeschäfte auf dem Bremer Freimarkt kurz in Wort und Bild beschrieben.

Alle Karussells auf dem Freimarkt in Bremen 2012

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Kommentare