Krinoline

+
Eins, zwei, drei im Walzertakt - die Fahrt in der Krinoline ist etwas für Genießer.

Die walzerschwingende Attraktion Krinoline ist das einzige Fahrgeschäft mit einer eigenen Blaskapelle. Ein wirklich romantisches und nostalgisches Unterfangen!

Kein Fahrgeschäft außer der Krinoline kann auf eine eigene Blaskapelle zurückgreifen. Und die ein echter Augen- und Ohrenschmaus.

Noch personalintensiver waren die Anfänge der schwankenden Plattform, die damals noch per Hand in Schwung gebracht werden musste. Diese Schufterei ist aber längst beendet: Das modernisierte Fahrgeschäft läuft mittels elektrischem Antrieb mit Planetengetriebe und Zugfeder-Schwing-Mechanismus.

Woher der Name Krinoline kommt, zeigen die vielen alten, auf Leinwand gemalten Bilder auf der Außenfassade des Fahrgeschäftes. Denn das Auf und Ab des Fahrgeschäftes erinnert an die Bewegungen von riesigen Reifröcken aus der Biedermeier-Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Welche Bands auf welcher Bühne spielen - das Deichbrand-Programm steht!

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.