Irrgarten

+
Irrgarten auf dem Bremer Freimarkt

Schon um 1900 waren Irrgärten äußerst beliebte Belustigungsgeschäfte. Lieben Sie das Gefühl, dass es keinen Weg zurück zu geben scheint? Menschen, die den Weg als Ziel ausrufen, werden möglicherweise nie ankommen. Denn das Ziel ist das Ziel!

Orientierungssinn ist gefragt. Und Sie dürfen einmal davon ausgehen: Es ist schwieriger als es anfangs scheint, den Weg - möglichst noch den kürzesten - zum Ziel zu finden

Aber keine Bange, bisher hat noch jeder - früher oder später - den Ausgang erreicht. Vor allem, wenn man schon ein paar Bier getrunken hat, bietet diese Attraktion eine Wahnsinns-Gaudi! Stoppen Sie ruhig die Zeit Ihrer Konkurrenten. Auf dass der Verlierer die nächste Runde Bier bezahlt - oder die gesamte Clique zu einem neuen Versuch einlädt!

Dieser Doppelstock-Glas-Irrgarten - 1957 gebaut von Fa. Mack, Waldkirch ist ein klassisches Original. Einzigartig sind seine original 17 nostalgischen Zerrspiegel – eine traditionelle Attraktion!

Das könnte Sie auch interessieren

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Finale bei den Bremer Sixdays

Finale bei den Bremer Sixdays

Meistgelesene Artikel

Kommentare